Der Treffpunkt

Der Treffpunkt

21.03.2008
TREFFPUNKT - MESSE ESSEN - PLACE OF EVENTS
Ihr Platz für erfolgreiche Messen, Kongresse und Veranstaltungen jeglicher Art:
Die Messe Essen mit dem Geschäftsbereich Congress Center Essen. Rund 13.000 Aussteller, sowie zahlreiche Kongressveranstalter aus der ganzen Welt, nutzen jährlich den Place of Events, der mit rund 35 Messen und Ausstellungen pro Jahr und 13 Leitmessen zu den Top-10 in Deutschland zählt. Mit einem Team, das alles für seine Veranstalter, Aussteller und Besucher gibt, bieten wir Ihnen optimale Bedingungen für Ihr Business.
Profitieren auch Sie vom First-Class-Messeplatz in der wirtschaftlich stärksten und bevölkerungsreichsten Region Deutschlands. So wirbt die Messe Essen selbstbewusst für ihr Congress Center und ihre Events. Das wichtigste Ereignis zu Beginn des neuen Jahres: Die Internationale Pflanzenmesse - IPM - 2008 liegt hinter uns!

„Sie bot 1.400 Ausstellern aus 42 Nationen die optimale Plattform, um rund 59.000 Besuchern aus 90 Ländern ihre Produkte zu präsentieren.“ Auch wir waren wieder, genau wie im vorigen Jahr, sehr zufrieden mit „unserer“ IPM: bei einer Standbesetzung von durchschnittlich 5 Personen, ausschließlich Pflanzenliebhabern und Idealisten aber durchaus fachlich gut sortiert, hatten wir kaum Zeit, uns einmal zur Entspannung zurückzuziehen. Es zeigte sich auch ganz deutlich, wie wichtig derselbe Standort aus dem vorigen Jahr war, wenn man als Informationsquelle ganz gezielt aufgesucht wird.
Unser diesjähriges Thema: 124 Jahre Innovation Wasserstandsanzeiger

Hauptfrage von Raumbegrünern ist und wird wahrscheinlich auch noch längere Zeit sein: Pflanzenernährung; „Wie muss ich düngen, wenn ich in meinem betreuten Gebiet unterschiedliche Wasserqualitäten vorfinde?“ Da konnte Dr. Harald Strauch so richtig aus dem Vollen schöpfen!

Pflanzenernährung, unter dem Schwerpunktthema –“Wenn fast alles falsch gemacht wird... „!!!, begleitet uns ja schon seit gut 1 ½ Jahren.
Unsere Erfahrung, auch von dieser IPM zeigte ganz deutlich, dass auf diesem Sektor noch manche Brache bearbeitet werden muss.
Aber auch andere Fragen wurden immer wieder gestellt, die wir schon aus den Vorjahren kannten:

— Wo bekomme ich passende Wasserstandsanzeiger und große Kulturtöpfe? Die Baumärkte in unserer Nähe haben ihr komplettes Sortiment aus dem Verkauf genommen ?!
— Wer produziert denn noch Jungpflanzen in Hydrokultur ? Haben Sie eine Liste von Händlern mit Hydrokulturpflanzen und –zubehör ?
— Welches Granulat nehme ich denn für kleine Pflanzen und wo kann ich es bekommen ?
— Womit behandle ich meine Pflanzen, eine hat Schmierläuse und eine andere hat so Spinnweben in den Blattachsen ?!

So ließe sich der Fragenkatalog fortsetzen; wir werden uns bemühen, in dem kommenden Jahr alle Anfragen und Problemfelder zu bearbeiten und keine Antwort schuldig zu bleiben. Schauen Sie ruhig öfter in unsere Internet-Seite oder wenden Sie sich direkt an uns. Wir freuen uns auf Ihr Interesse und Ihre Fragen, schauen Sie doch auch mal bei Hydrotip mit hinein, es lohnt sich!

Aber wir, die Standbesetzung: G. Euler, J. Euler, St. J. Hecktor, D. Jendreck, Dr. H.-D. Molitor, H. Mosel, U. Stock, Dr. H. Strauch und J. Ströer, haben natürlich auch die Zeit genutzt, um uns von den überwältigenden Eindrücken, die immer wieder geboten werden, verzaubern zu lassen. Wenn diese Formulierung in Ihren Ohren pathetisch klingen sollte, dann müssen Sie berücksichtigen, dass ein Pflanzenliebhaber dies geschrieben hat; aber schauen Sie doch selber: Messerundgang!

Erstmals wurde in diesem Jahr auch ein "Pflanzen-Neuheiten-Schaufenster" gezeigt, bei dem 33 Aussteller über 60 Pflanzen- Neuheiten präsentierten. Neuheiten, die uns beeindruckt haben, ohne auch nur annähernd vollständig sein zu wollen, sind:
Hawaiipalme (Vulkanpalme) Brighamia insignis (steht z.Z. noch in Erde), sie gehört nicht zu den Palmen, sondern zu den Glockenblumengewächsen.
Gepfropfte Euphorbien (Wolfsmilchgewächse) (steht z.Z. auch noch in Erde),
Weihnachtssterne (Euphorbia pulcherrima) in den unterschiedlichsten Sorten haben wir mitgenommen, um Ableger in Hydrokultur zu ziehen.
Eine Malayenblume (Phalaenopsis Hybride),
ein Krokodilfarn (Microsorum musifolium ‘Crocodyllus’] schon ausgewaschen und in Hydrokultur),
eine chin. Klebsame, Pechsame (Pittosporum tobira) und einen
großblütigen Christdorn / Stechdorn, (Paliurus) haben wir am Sonntag auch noch mitgenommen, denn ab 17.00 Uhr darf/kann/wird ja verkauft.
Unsere Errungenschaften können Sie sich unter Mitbringsel ansehen.

Luwasa hat in diesem Jahr sein LT Longtime System vorgestellt, endlich, kann ich da nur sagen, denn schon vor Jahren haben wir versucht, das Wasserreservoir durch umgedrehte Kulturtöpfe zu vergrößern, nur fehlte uns das spezielle Kultursubstrat, was der zwingende Schluss aus meiner Sicht war. Genial die Fortführung, den Moistick zu entwickeln, so dass man nun auch Pflanzen mit Erdballen in das System einbringen kann.

In den kreativen Intentionen der Floristen scheint eine Wende eingekehrt zu sein, wenn man im vorigen Jahr noch abstrakte Schöpfungen bestaunen konnte, so waren in diesem Jahr die ersten Plätze von Arrangements belegt, die die Natürlichkeit in den Mittelpunkt stellten, zu bestaunen unter dem Stichwort Floristen-Wettbewerb.

Ein bisschen despektierlicher Kommentar: "Die Waldorfpädagogik scheint angekommen zu sein!" Einfache, naturbelassene Materialien werden zu Objekten zusammengefügt, die in mir die Assoziation zu Ikebana und Feng Shui wachrufen und mich veranlassen zu verweilen!

Olivenbäume und deren Samen waren eine der Attraktionen in diesem Jahr: bis zu 4 Monate kann es dauern, bis der Sämling aufgeht, dann vergehen noch zwei bis drei Jahre bis zur ersten Olivenernte, warum nicht?


Die Ökologie ist selbstredend auf so einer Messe von großer Bedeutung, das wachsende Interesse in den breiten Bevölkerungsschichten zur Umweltveränderung und den Umweltproblemen trägt allmählich seine Früchte; so wurden auch wieder einige Neuheiten auf dieser IPM zu dieser Thematik vorgestellt, so u.a. ein Kulturtopf aus China- Schilf.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Ähnliche Artikel: