Crassula ovata (Mill.) Druce

Hedera helix L. 'Rauschgold'

Pflanzenbeschreibung

•        Pflanzenfamilie:
Araliaceae - Araliengewächse

•        Herkunft:
Hedera helix 'Rauschgold' wurde 1978 in der Gärtnerei Abtei Neuburg, Heidelberg aus der Sorte 'Goldstern'ausgelesen. 1981 wurde sie benannt und unter der Nummer AIS 82-11-83 registriert.

•        Sortiment:
Hier geht es nur um den Efeu  Hedera helix L. 'Rauschgold'. Bilder von weiteren Sorten Efeu finden Sie in unserer Galerie der Efeu-Sorten

•        Pflanzengestalt:

Wuchs: mittelstark,gut selbstverzweigend,die Pflanzen sind kompakt
Internodien:
2 bis 3 cm
Blätter: 3-bis 5lappig
Blattränder: stark gewellt
Blattarbe: gelb bis grünlich-gelb

•        Ansprüche an den Standort:

Winterhärte: 0 – X (8a)

•        Bild



Hedera helix L. ‘Rauschgold‘

Pflanzenpflege

•        Gießen und Düngen:
Efeu mag es zwar feucht, aber keine Staunässe. Gedüngt wird über das Sommerhalbjahr angepasst an den Gießrhythmus.

•        Vermehrung:
Durch Stecklinge sehr leicht.

•        Pflanzenschutz:
Efeu ist immer anfällig für Spinnmilben

•        Giftpflanze?
Ja - lesen Sie dazu bitte hier.

•        Washingtoner Artenschutzabkommen:
Nein - es handelt sich hier um eine Kultursorte

•        Nutzpflanze:
Ja - Efeu wird für medizinische Zwecke genutzt.

•        Weitere Anmerkungen:
Ein außergewöhnlicher,gelbblättriger Efeu für innen. Im Freiland kann er nur an geschützten Stellen in mildem Klima verwendet werden.

•        Hydrokultur:
Ja, Hedera helix L. 'Rauschgold' ist für die Hydrokultur geeignet.
Ein nicht zu warmer Standort wird empfohlen.

(04.06.2016)

Update: 04.06.2016 11:58:33