Crassula ovata (Mill.) Druce

Hedera helix L. 'Jack Frost'

© Andreas Hönemann

Pflanzenbeschreibung

•          Pflanzenfamilie:
Araliaceae - Araliengewächse

•          Herkunft:
Dieser Efeu wurde vor 1976 von Willie Freeland, La Plata, Maryland, USA, ausgelesen und gelangte unter dem Sortennamen 'Silver Queen' in den Handel sowie zur "Amerikanische Efeu-Gesellschaft" (AIS) zur Sichtung. Die Ausgangspflanze oder Herkunft von 'Jack Frost' ist nicht bekennt. Da zu der Zeit schon eine andere Sorte mit der Bezeichnung 'Silver Queen' im Handel war, änderte die AIS den Namen von Freelands Pflanze in 'Jack Frost' und erstellte eine erste formale Beschreibung. Von der "Amerikanischen Efeu-Gesellschaft" erhielt die Sorte die Erwerbsnummer 79-292 und die Registrierungsnummer 78283. Im "Pierot Classification System" wird der Efeu als Variegated Ivies (V) und Bird's Foot Ivies (BF) geführt, was bedeutet, dass das Blatt mehrfarbig und vogelfußähnlich ist.

•          Sortiment:
Hier geht es nur um den Efeu  Hedera helix L. 'Jack Frost'. Bilder von weiteren Sorten Efeu finden Sie in unserer Galerie der Efeu-Sorten

•          Pflanzengestalt:

Wuchs: lange Ranken
Triebe:
violett-grün
Internodien:
1,5 – 2,5 cm
Blattstiele:
7-10 cm langen, violett-grün
Blätter: große und wellige in unterschiedlichen Größen und Formen, Gewächshausbedingungen von etwa 7 x 8 cm.
Blattbasis: herzförmig, dort kann das Blatt überlappend sein.
Blattränder: wellig
Blattoberfläche: runzlig
Blattspitze: stumpf
Blattarbe: mittelgrün, zusätzlich entstehen unregelmäßige, grau melierte, cremeweiße bis silberne Flecken, welche am häufigsten im Innenbereich der Blätter rund um die Venen auftreten.

•          Ansprüche an den Standort:

Winterhärte: X - XX (7b)

 

•          Bild

Pflanzenpflege

•          Gießen und Düngen:
Efeu mag es zwar feucht, aber keine Staunässe. Gedüngt wird über das Sommerhalbjahr angepasst an den Gießrhythmus.

•          Vermehrung:
Durch Stecklinge sehr leicht.

•          Pflanzenschutz:
Efeu ist immer anfällig für Spinnmilben

•          Giftpflanze?
Ja - lesen Sie dazu bitte hier.

•          Washingtoner Artenschutzabkommen:
Nein - es handelt sich hier um eine Kultursorte

•          Nutzpflanze:
Ja - Efeu wird für medizinische Zwecke genutzt.

•          Weitere Anmerkungen:
Wahrscheinlich ist die Sprenkelung bei Hedera helix 'Jack Frost' auf eine Virusinfektion zurückzuführen, oder sie hängt mit der Verformung des Blattgewebes zusammen, letztere ist wohl für die unregelmäßige Blattform und die wellige Blattoberfläche verantwortlich. Die silberne Färbung entwickelt sich am besten unter kühlen Bedingungen im Frühjahr. Sind keine optimalen Voraussetzungen gegeben, verliert sich die Kolorierung sehr schnell, die Blätter bleiben grün. Der Efeu ist zur Berankung mittlerer Flächen geeignet und überwiegend frosthart.

•          Hydrokultur:
Ja, Hedera helix L. 'Jack Frost' ist für die Hydrokultur geeignet.
Ein nicht zu warmer Standort wird empfohlen.

(31.05.2016)

 

 
Update: 31.05.2016 17:31:05