‘Intelligente Zellen‘ von Bruce H. Lipton

'Intelligente Zellen' von Bruce H. Lipton

© Jochen Euler
18.12.2011
Der Bucht — Tipp

Der Neudorff - Artikel: “Homöopathie in der Pflanzenpflege“, verlangt förmlich nach einem Buch - Tipp!

Bruce H. Lipton, Ph.D. versucht in seinem Buch: ‘Intelligente Zellen’, dem interessierten Laien die neue Biologie vorzustellen und so zu erläutern, dass er sich auch dem Phänomen der Quantenphysik öffnen kann.

Um 1920, "gaben die Physiker ihren Glauben an ein Newtonsches materielles Universum ganz auf, da sie erkannt hatten, dass das Universum nicht aus leerem Raum und darin schwebender Materie besteht, sondern aus Energie. …

Die Quantenphysiker entdeckten, dass physische Atome aus Energie - Wirbeln bestehen, die sich ständig drehen und
schwingen. …

Die Struktur eines Atoms besteht aus einer Anzahl unendlich kleiner Wirbel namens Quarks und Photonen. …

Die Tatsache, dass Energie und Materie ein und dasselbe sind, erkannte schon Einstein in seiner Gleichung E = mc². Einfacher ausgedrückt besagt diese Gleichung: Energie (E) ist gleich Materie (m, Masse) mal Lichtgeschwindigkeit (c) im Quadrat.
Einstein offenbarte, dass wir nicht in einem Universum von einzelnen physischen Objekten mit leerem Raum dazwischen leben. Das Universum ist ein unteilbares, dynamisches Ganzes, in dem Energie und Materie so eng miteinander verquickt sind, dass man sie unmöglich als unabhängige Einheiten betrachten kann.“

Sie werden jetzt fragen, was das alles mit der Homöopathie zu tun hat. Nun, eine Krankheit manifestiert sich auf der Makroebene der Moleküle, auf der noch der Newtonsche Ansatz gültig ist, die Krankheit entsteht aber auf der Ebene der zellulären Moleküle und Ionen, auf der Masse sich nur noch als Energie darstellt. Will man also die Krankheit in ihrer Ursache bekämpfen und nicht nur Symptome behandeln, muss man die Wirkstoffe energetisch und nicht materiell ansetzen.
Da stoffliche Medikamente immer (unendlich) viele Wirkungen haben, da sie ja auf der Makroebene und nicht auf der molekularen Ebene ansetzen, müssen sie immer problematisch sein.

"Eine neuere Studie, die letztes Jahr veröffentlicht wurde und die offiziellen Statistiken der letzten zehn Jahre untersucht hat, kam zu noch erschreckenderen Ergebnissen (Null et al., 2003). Dieser Untersuchung zufolge sind durch ärztliche Behandlung verursachte Krankheiten in den USA die häufigste Todesursache, die jedes Jahr mehr als 300.000 Menschen das Leben kostet."

Wenn z.B. in Fernseh - Sendungen hoch dekorierte Mediziner gegen die Komplementär Medizin auftreten und als Argument anführen, dass ein Medikament keine Wirkung hätte, weil die Ausgangssubstanz stofflich durch Potenzierung nicht mehr vorhanden sei, dann muss man feststellen, dass dieser Mediziner mit seinem Wissensstand sich noch im 19. Jahrhundert befindet und die Quantenphysik an ihm spurlos vorbeigegangen ist.

Es ist äußerst spannend dieses Buch zu lesen, da man auf jeder Seite Fakten vorfindet, die in der Regel nur in hochwissenschaftlichen Veröffentlichungen für Experten vorgestellt werden!
Dass diese Fragestellungen auch in unseren Breiten schon sehr intensiv diskutiert werden, beweist die Tatsache, dass der Wissenschaftssektor der Epigenetik mittlerweile in den Fächerkanon unserer Universitäten aufgenommen wurde.

JoEu

Titel der amerikanischen Originalausgabe »Biology of Beliefs« Published by: Mountain of Love / Elite Books Copyright © by Bruce Lipton
Deutsche Ausgabe: © KOHA - Verlag
GmbH Burgrain, alle Rechte vorbehalten
9. Auf lage: 2010, ISBN 978-3-936862-88-1

(18.12.2011)

Ähnliche Artikel: