Buntnessel

Hedera helix L. 'Diana'

© Robert Krebs

Gewöhnlicher Efeu

Pflanzenbeschreibung

Pflanzenfamilie:
Araliaceae - Araliengewächse

Herkunft:
Ein aus der Sorte Hedera helix 'Sylvanian' hervorgegangener Sport,ausgelesen von Franz Rogmans, Geldern, 1977. Die Benennung der Sorte erfolgte erst im November 1981, und zwar nach der ältesten Tochter von Franz Rogmans, Diana.
Von ihrer Ausgangssorte unterscheidet sich Hedera helix 'Diana' vor allem dadurch, dass die Blätter mit weit gestellten, markanten Zähnen versehen sind,eine Erscheinung welche bei keiner anderen Sorte von Hedera helix in dieser ausgeprägten Form vorkommt. Die Blätter sind unregelmäßig und schwach gelappt, die Triebe gut besetzt. Hedera helix 'Diana' ist eine Sorte, die ausgeprägt als Topfpflanze, Ampelpflanze und an Spalieren gezogen im Zimmer Verwendung finden kann. Sie ist aber auch im Freiland in milden Lagen für die verschiedensten Zwecke geeignet

Sortiment:
Hier geht es nur um den Efeu Hedera helix L. 'Diana'. Bilder von weiteren Sorten Efeu finden Sie in unserer Galerie der Efeu-Sorten

Pflanzengestalt:
Wuchs: Selbstverzweigend
Triebe: Violett-grün
Internodien: 1 bis 2,5 cm.
Blattstiele: Violett-grün
Blätter: Ungelappt oder andeutungsweise 3lappig, 4 bis 6 mal 2,5 bis 4 cm. Wenn ein Mittellappen vorhanden, dieser hervorstehend,Seitenlappen kurz, Basallappen fehlend. Enden der Lappen in eine feine gebogene Spitze auslaufend; ebenfalls an Blattrand in unregelmäßigen Abständen solche. Farbe Hellgrün, Adern etwas heller und stark erhaben.

Ansprüche an den Standort:
Winterhärte: X (8a)

Bild



Hedera helix ‘Diana‘



Pflanzenpflege
Gießen und Düngen:
Efeu mag es zwar feucht, aber keine Staunässe. Gedüngt wird über das Sommerhalbjahr angepasst an den Gießrhythmus.

Vermehrung:
Durch Stecklinge sehr leicht.

Pflanzenschutz:
Efeu ist immer anfällig für Spinnmilben

Giftpflanze?
Ja - lesen Sie dazu bitte hier.

Washingtoner Artenschutzabkommen:
Nein - es handelt sich hier um eine Kultursorte

Nutzpflanze:
Ja - Efeu wird für medizinische Zwecke genutzt.

Hydrokultur:
Ja, Hedera helix L. 'Diana' ist für die Hydrokultur geeignet.
Ein nicht zu warmer Standort

Update: 07.02.2014 15:11:50