Yucca guatemalensis Baker

Blattläuse am Efeu

Blattläuse (Röhrenläuse ‚ Aphididae)
Aus der Gruppe der zahlreichen Blattlausarten ist es meist die Schwarze Bohnenlaus (Doralis fabae) deren Auftreten am Efeu Kummer bereitet. Die Läuse schädigen die Pflanzen durch Aussaugen der Pflanzensäfte aus den Siebröhren. Eine sekundäre Schädigung, die auch oft das erste Zeichen des Befalls ist, wird durch den schwarzen Schimmel hervorgerufen der auf den Blättern entsteht. Die Läuse scheiden den sogenannten "Honigtau" aus, auf welchem sich sofort ein Russtaupilz ansiedelt. Dadurch werden die Pflanzen unansehnlich, und die Assimilation wird stark gemindert. Im Freien überwintern die Läuse oft am Efeu, verschwinden jedoch beim Austrieb im Mai. Je schneller der Austrieb erfolgt (günstige Witterung),desto schneller und oft unbemerkt sind die Läuse verschwunden, so dass dieser Befall meist gar nicht registriert wird. Tritt dann Ende Mai Anfang Juni eine kühle Witterungsperiode auf (sog. Schafskälte), so sind die Läuse plötzlich in Massen wieder da, aber nur so lange bis das Streckungswachstum durch Witterungsänderung wieder weiter geht. Dieses Verhalten der Läuse erklärt sich folgendermaßen: Der Siebröhrensaft stellt eine sehr einseitige Nahrung für die Läuse dar:
Große Mengen an Zucker stehen ganz unzureichende an stickstoffhaltigen Verbindungen gegenüber. Der Zuckerüberschuss wird von den Läusen als "Honigtau" wieder ausgeschieden. Nun ist aber am Beginn der neuen Vegetationsperiode der Stickstoffgehalt verhältnismäßig hoch, sinkt jedoch nach dem Analyseergebnis von Blattlaussekreten mit der Triebstreckung rasch ab. Dieser Stickstoffmangel löst bei den zunächst ungeflügelten und parthenogenetischen Läusen die Bildung einer geflügelten Geschlechtsgeneration aus, welche den Wirt wechselt.
In der Gewächshauskultur wird eine Wachstumsstockung besonders durch Nährstoffmangel hervorgerufen, was ein Läusebefall einleitet. Das geschieht vor allem leicht im Februar/März. Licht und Wärme sind genügend vorhanden. Wenn aber nun die entsprechende Düngung fehlt, sind die Läuse da. Oft verschwinden sie wieder nach reichlicherer Düngung.
Update: 06.11.2009 00:00:00