Yucca guatemalensis Baker

Xanthorrhoeaceae

 Die sehr vielgestaltige Gruppe der Xanthorrhoeaceae - Grasbaumgewächse wird hauptsächlich durch die Gemeinsamkeiten auf molekularer Ebene zusammen gehalten. Auch der Blütenbau ist recht einheitlich "lilienartig". Es sind baumförmig verholzende oder krautige oder strauchige Pflanzen mit Rhizomen. Es gibt auch viele Rosettenpflanzen, die meist sukkulent sind. Die Blätter stehen spiralig oder zweizeilig und sind oft lang und bandförmig. Es gibt sehr viele Blattsukkulenten in dieser Unterfamilie Asphodeloideae - Affodilgewächse (Aloe, Haworthia, Gasteria und andere). Weiter zählen dazu die Unterfamilie der Hemerocallidoideae - Tagliliengewächse.

 
 


Galerie 880

Eine Unterfamilie der Xanthorrhoeaceae - Grasbaumgewächse
Hierzu gehören folgende Gattungen:
    •  Dianella

    •  Hemerocallis

    •  Phormium

Die Tagliliengewächse sind aus ursprünglich zwei Familien hervorgegangen. Es sind rhizomtragende Stauden mit meistens zweizeilig angeordneten Blättern und entweder großen Blüten in wenigblütigen Blütenständen (Hemerocallis), großen Blüten mit röhrenförmiger Anordnung der Blütenblätter in großen Blütenständen (Phormium) oder vielblütigen Blütenständen mit kleinen Einzelblüten (Dianella). Alle sind Perigonblüten.

mehr >>

Galerie 510

Eine Unterfamilie der Xanthorrhoeaceae - Grasbaumgewächse
Die Grasbäume im engeren Sinne bestehen nur aus der Gattung Xanthorrhoea, die nur in Australien vorkommt. Es sind ganz eigentümliche Pflanzengestalten mit einem dicken holzigen Stamm oder knolligem unterirdischem Rhizom und spiralig angeordneten grasartigen langen harten Blättern. Die unscheinbaren Einzelblüten sind in langen Ähren angeordnet. Charakteristisch ist die Schwarzfärbung der Stämme, die durch die Blattreste hervorgerufen wird, die nach überstandenen Waldbränden übrig bleiben.

mehr >>

Galeriebild 452

Die Asphodeloideae - Affodilgewächse sind eine Unterfamilie der Xanthorrhoeaceae - Grasbaumgewächse. Sie umfassen sehr viele schöne Pflanzen mit meist sehr auffälligen Blütenständen. Nur bei einigen Sukkulenten sind sie unscheinbar (Haworthia). Das Spektrum reicht von großen baumförmigen Gestalten (manche Aloe) über Rhizome besitzende, rosettig wachsende Stauden (Asphodelus, Asphodeline, Kniphofia) bis zu hochsukkulenten Arten (Aloe, Gasteria, Haworthia).

mehr >>