Lantana camara L.

Hydrokulturpflanzen

Nahezu jede Pflanzenart lässt sich in im "Hydrokulturverfahren" kultivieren. Schließlich benötigen Pflanzen außer Wasser, Nährstoffe und Sauerstoff an der Wurzel und kein wie auch immer geartetes spezifisches Substrat.

Bezogen auf die Raumbegrünung haben sich dennoch nur wenige Pflanzenarten durchgesetzt.
Die Gründe dafür liegen in den häufig schwierigen Licht- und Klimaverhältnissen der Standorte sowie in der Anfälligkeit für Schädlinge unter diesen Bedingungen begründet.

 


Grundsätzlich werden in der "Hydrokultur" speziell für dieses Verfahren angezogene Pflanzen eingesetzt.
Diese werden in darauf spezialisierten Fachbetrieben als Jungpflanze bereits in Blähton überführt und weiterkultiviert.

mehr >>

Folge 1
Zierpflanzen zur Innenraumbegrünung

Bewährte Zimmerhelden.
Beispiele für bewährte Zierpflanzen zur Innenraumbegrünung, auch an etwas benachteiligten Standorten.
Normale Pflanzenpflege einschließlich Wasserversorgung und Ernährung vorausgesetzt.

 

mehr >>

...die beliebten Zimmerpflanzen

Palmen zählen zu den elegantesten Erscheinungen im Pflanzenreich und sind aufgrund ihrer exotischen Wuchseigenschaften besonders beliebt. Die Ordnung der Arecales, zu der die einzige Familie der Arecaceae gehört, wurde deshalb auch Principes genannt — die Königlichen.

mehr >>

Im Rahmen des Versuches: Hightech-Wintergarten hat Jürgen Herrmannsdörfer Hydrokultur-Pflanzen getestet, die Sie in den Dokumenten

Hydrokulturpflanzen im Wintergarten-Praxisversuch

nachlesen können!

mehr >>

„Kann ich auch meine in Erde gehaltenen Zimmerpflanzen-Lieblinge auf Hydrokultur umstellen?“
Ja, man kann es, kann es eventuell auch selber machen. Aber bitte nur gesunde, wüchsige Pflanzen. "Alte Bäume verpflanzt man nicht mehr", das gilt auch für Zierpflanzen.

mehr >>

„Kann ich auch meine in Erde gehaltenen Zimmerpflanzen-Lieblinge auf Hydrokultur umstellen?“

Das Umpolen / Umsetzten von Erdpflanzen auf Hydrokultur ist bis zu einer gewissen Größe auch ohne Gewächshaus für den Pflanzenliebhaber möglich.
Da für die Umstellung ein vollständiges Ausspülen von Erdresten aus dem Wurzelwerk erforderlich ist, muss die maximale Pflanzengröße für eine Umstellung davon abhängig gemachen werden, ob das Reinigen der Wurzeln noch ohne Beschädigung der Pflanze möglich ist.
Gut geeignet für eine Umstellung sind Pflanzen mit wenigen, stabilen Wurzeln.

mehr >>

Lassen sich auch größere Pflanzen auf „Hydrokultur“ umstellen?

Von einer Umstellung auf Hydrokultur ist bei größeren Pflanzen aus verschiedenen Gründen abzuraten.
Haben diese bereits einen kompakten Wurzelballen gebildet, ist es kaum noch möglich das organische Substrat ohne erhebliche Verletzungen der Wurzeln zu entfernen.

mehr >>