Aktuelles - Deutsche Gesellschaft für Hydrokultur e.V.
Hoya

Aktuelles

Aktuelles


Cyperus alternifolius L.
IPM ESSEN 2020 — Frankreich ist Partnerland

Welche Pflanzen werden zukünftig extremem Wetter standhalten können? Wie können die Produktion, die Verpackung und der Transport von Blumen ressourcenschonend gestaltet werden? Der Gartenbau spielt in der aktuellen Diskussion um Klimawandel und nachhaltiges Handeln eine entscheidende Rolle.
Vom 28. bis zum 31. Januar 2020
trifft sich die internationale grüne Branche in der Messe Essen, um Antworten auf diese Zukunftsfragen zu erhalten

mehr >>

01 - 2020
So, jetzt haben wir es mal wieder geschafft: die Tage bleiben endlich länger hell.

Schwarz und nervend
Umherfliegende Trauermücken im Zimmer nerven ganz schön! Die „Schwarzen Fliegen“ fangen Sie einfach ab. Gegen die Larven in der Blumenerde gibt´s von uns etwas Neues. Probieren Sie es aus!

mehr >>

Grasproduktion
Bericht aus einem Sahraoui-Flüchtlingslager

An vielen Orten der Erde ist der Anbau von Lebensmitteln klimatisch bedingt schwierig oder durch Überbevölkerung, Klimawandel und Misswirtschaft schwierig geworden. Wissenschaftler, Bauern und Entwicklungshelfer versuchen mit Hilfe der Hydrokultur eine Anbaumethode zu etablieren, die in solchen Regionen Landwirtschaft (wieder) ermöglicht.

mehr >>

FAQ

Achtung Frage
Wenn Sie Fragen rund um Ihre Zimmerpflanzen, Ihre Hydrokultur-Pflanzen haben, dann sind Sie hier richtig: Wir bleiben Ihnen keine Antwort schuldig!

Wenn Sie Fragen rund um Ihre Zimmerpflanzen, Ihre Hydrokultur-Pflanzen haben, dann klicken sie hier: Wir bleiben Ihnen keine Antwort schuldig!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

mehr >>

Schmierläuse an Kroton
Gerade im Winter erleiden die Zimmerpflanzen stärksten Stress. Es fehlt in erster Linie an Licht. In vielen Wohnräumen herrscht Wüstenklima, und dazu wird zu oft falsch gewässert. Die Pflanzen bekommen nur selten zu wenig Wasser, meistens aber zu viel.

Gerade im Winter haben die Zimmerpflanzen stärksten Stress. Es fehlt in erster Linie an Licht. In vielen Wohnräumen herrscht Wüstenklima, und dazu wird zu oft falsch gewässert. Die Pflanzen bekommen nur manchmal zu wenig Wasser, meistens aber zu viel.
All diese negativen Faktoren beeinflussen die Widerstandskraft der Pflanzen. Das machen sich nun die ungebetenen tierischen Gäste zu Nutzen und gehen zum Angriff über.

mehr >>

Zurück in der Wandelhalle
Sie ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Der botanische Name der Gattung ehrt den französischen Kakteensammler und -züchter Frédéric Schlumberger (1823–1893). Der deutsche Trivialname Weihnachtskakteen, einige Arten verweist auf die übliche Blütezeit der Pflanzen in Mitteleuropa.

Ein weiterer Name für Schlumbergera Lem. ist Zygocactus. Bei uns sind nur Hybriden in Kultur, die verschiedene Hybrid-Namen tragen. Es gibt neben violetten Farbtönen noch Blüten in rot, rosa und fast weiß. Seit kurzer Zeit gibt es auch Schlumbergera-Hybriden  mit gelben Blüten. Sie tragen den Sortenamen ‘Limelight Dancer‘.
Naturformen sind Schlumbergera opuntioides (Loefgr. & Dusen) D. R. Hunt, Schlumbergera orssichiana Barthlott & McMillan, Schlumbergera russelliana (Hook.) Britton & Rose, Schlumbergera truncata (Haw.) Moran.

mehr >>