Raumbegrünung - Wissenswertes - Deutsche Gesellschaft für Hydrokultur e.V.
Blühende Eucharris

Raumbegrünung - Wissenswertes

Rund um die Raumbegrünung

Archiviert in Hydrokultur spezial


Abb. 1 Schemazeichnung des "Hydrokulturverfahrens"
Quo vadis?

Alle dargestellten Formen der Wasserbevorratung haben Vor- und Nachteile. Vorteil des Anstausystems ist die leichte Steuerung der Bewässerung über einen Wasserstandsanzeiger, allerdings verbunden mit dem Risiko von Wurzelschäden infolge Sauerstoffmangel im überstauten Bereich. Konstant niedrige Wasserstände in Verbindung mit einem separaten Wasserspeicher erhöhen den Aufwand und damit die Systemkosten beträchtlich. Die zweifellos für das Pflanzenwachstum beste Form ist die Wasserspeicherung über das Substrat.

mehr >>

Das Auge Dubais
Der Hydrokultur-Spezialist Franz-Josef Salmen

 “Viele Menschen schrieben uns oder sendeten Fotos per eMail, wenn sie Probleme und /oder Fragen zu ihren Pflanzen hatten“; 
So schrieb auch eines Tages ein Doktor aus einer Dental-Klinik, der schon lange Zeit Dünger von uns bezog, “dass er sich große Sorgen um seine sonst so prächtigen Palmen mache“.
Dieser Hilferuf kam aus dem sonnigen Dubai, aus den “Vereinigten Arabischen Emiraten“.

 
 
 
 
 

mehr >>

Wildwechsel in Dubai
Der Hydrokultur-Spezialist Franz-Josef Salmen

Dann verging die Zeit wie im Fluge. Wir bearbeiteten an die 100 Pflanzen in über 60 Gefäßen. Von Tag zu Tag taten sich neue "Baustellen" auf. Letztendlich gab es nicht ein Gefäß, bei dem vorschriftsmäßig nach den Kriterien der Hydrokultur gearbeitet worden war!!!

 
 
 
 
 
 
 

mehr >>

LOGO

Die Geschichte der Hydrokultur in Österreich beginnt, so wie in Deutschland, in den 70ern des vorigen Jahrhunderts. Nach der Gründung und dem Aufbau des Vertriebsnetzwerks der Firma "Interhydro AG" in der Schweiz durch Gerhard Baumann, der in den 1960er Jahren das erste Hydrokultur-System für Raum- und Außenbegrünung mit der Markenbezeichnung "LUWASA®-Hydrokultur" auf den Markt brachte, ist es vor allem dem österreichischen Lizenzpartner, der Firma "Prenner Importe" aus Melk/NÖ zu verdanken, dass die Hydrokultur in Österreich eingeführt und bekannt gemacht wurde. Fritz Prenner sen. stellte in den 1960ern bei der Rosenschau in Tulln das System Hydrokultur erstmals einem breiten Publikum in Österreich vor. Seit dem Jahre 1974 wurde das System Hydrokult ur unter dem Markennamen LUWASA zu einer bekannten Marke.

mehr >>