Arbeitswelt
Sören will mehr als nur einen Job.

Triebhafte Bürobewohner

© GPP
02.05.2021
German Business Plants

Kein “urban jungle“, keine stylischen Pflanzenszenarien, keine Inszenierung, keine coole Arbeitswelt – stattdessen ein schonungsloser Blick auf Pflanzenwirklichkeiten in deutschen Büros.

Lebende Pflanzen in Groß- oder Tischgefäßen

Mit Pflanzenwänden die Abstände doppelt gesund gestalten

© Lutz Peter Kremkau
22.01.2021
“social distancing“ — Für den Arbeitsplatz gibt‘s eine einfache Lösung

“social distancing“ in Grün Markierungen auf den Boden kleben, Getränkekisten stapeln, Einkaufswagen einsetzen – Corona hat zu einer Menge Abstandshalter geführt. Für den Arbeitsplatz gibt‘s eine einfache Lösung, die sympathisch ist und zudem doppelt gesund: Trennwände aus lebenden Pflanzen.

Aspergillus

Keimbelastungen durch Innenraumbegrünungen

02.12.2017

Wegen der Trockenzone und der Salzanreicherung im oberen Bereich der Gefäße, kann eine Verkeimung mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden.

Begrüntes Büro

Die zehn wichtigsten Gründe, warum ein Job Spaß macht

© Grünes Presseportal
27.04.2015
Pflanzen motivieren mehr als ein Koffein-Kick

Muss es menscheln am Arbeitsplatz oder zählt vor allem, wie der Kaffee schmeckt?
Die zehn wichtigsten Gründe, warum der Job Spaß macht, enthüllt die Studie “Arbeitsmotivation 2014“: Schon auf Platz 8 stehen Pflanzen im Büro, die Raumgestaltung insgesamt nimmt Platz 5 ein.

 

 

 

 

Ficus benjamina L. ‘De Gantel‘

Eine kleine Hydrokultur–Landschaft

© Udo Stock e.K.
04.12.2013
Tipp für Innenraumbegrüner!

Vor einigen Jahren bekamen wir, die StOptimal®, den Auftrag, eine alte, schon in die Jahre gekommene Hydrokultur–Landschaft, die sich im Eingangsbereich eines Unternehmens befand, wieder herzurichten oder besser gesagt: zu erneuern!

Spathiphyllum floribundum (Linden & André) N.E.Br

Und wer haftet?

© Engelbert Kötter
06.06.2012
"Was gibt´s Neues?" — Neulich im Gartencenter

Neulich im Gartencenter.
Beim Bummel durch die Zimmerpflanzenabteilung á la "Was gibt´s Neues?" und vorbei an der Orchideenausstellung, stoße ich auf einen viel versprechenden Pflanzentisch. Auf ihm türmt sich das Einblatt in verschiedensten Topfgrößen, Spatiphyllum von Mini bis XXL. Über all dem prangt ein Deckenhänger: "Für ein besseres Raumklima – diese Pflanzen reinigen Ihre Raumluft".

Voll im Trend

Holen Sie sich im Herbst den Garten ins Büro

© Günter Gregg - Ehrenpräsident der DGHK
28.07.2009
Prima Klima durch Hydrokultur

Hydrokultur im Büro: Die Luft riecht frischer, die Farben leben, man fühlt sich wohl. Unter grünen Ranken neue Kräfte tanken! Lebendiges Ambiente schaffen: Verwunschenen Efeu über Brüstungen rieseln oder geflochtene Ficus-Stämme aus Edelstahl wachsen lassen. Wachsen, Blühen und Vergehen erleben. Und auch ohne großen Pflegeaufwand wissen: Meinen Pflanzen geht es gut!

Büro Beiermeister

Unser Leben in geschlossenen Räumen

© Plants for people
10.07.2009
Wohlbefinden und Gesundheit durch Büropflanzen
Das Leben der meisten Menschen findet in geschlossenen Räumen statt. Auf einer Konferenz des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) zum Thema „Gesunde Umwelt in Innenräumen“ im Juni 2009 wurde berichtet, dass viele Erwachsene rund 80 bis 90 Prozent des Tages in ihrer Wohnung, im Büro und in den Verkehrsmitteln, mit denen sie dazwischen pendeln, verbringen. Dabei atmet der Mensch, je nach Alter und Aktivität, 10 bis 20 m³ Luft ein, was einer Masse von etwa 12 bis 24 kg entspricht. Angesichts dieser Zahlen wird deutlich, wie wichtig es ist, eine gute Raumluftqualität sicherzustellen.
plants for poeple

Harmonie durch Büropflanzen

© Plants for people
04.05.2008
Dann klappt es auch mit der Kollegin
Schon wieder! Die Kollegin sitzt im Großraumbüro gegenüber und redet laut und wild gestikulierend in den Telefonhörer. Wie soll man sich da konzentrieren können?!
Begrünung von Arbeitsplätzen

Kantine & Co. - Pflanzen an frequentierten Plätzen

© Engelbert Kötter
21.03.2008
Wenn Pflanzen schreien könnten ...
Dass Pflanzen Menschen auf verschiedene Weise gut tun, das ist zumindest für Begrüner eine Binsenweisheit. Und intuitiv sucht der Mensch in Gebäuden die Nähe von Pflanzen – überall z. B. in Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung, in Besprechungszimmern, in Aufenthaltsräumen.
Wie aber gehen die Menschen in buchstäblichen "Ballungs-Räumen" mit ihren Pflanzen um? Ein Blick in die Begrünungspraxis.
Dracaena deremensis Engl.

Begrünung von Büros

© Stefan Hecktor
27.12.2007
Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz
Über 17 Millionen Menschen in Deutschland arbeiten im Büro – ob Großraumbüro, Arztpraxis oder Schalterhalle. Diese Menschen verbringen meist mehr als 10 Stunden in Innenräumen. Oft regeln Klimaanlagen den Luftaustausch – in vielen Gebäuden können noch nicht einmal die Fenster geöffnet werden.
plants for poeple

Pflanzen verbessern Raumklima im Büro

© Plants for people
28.10.2007
Neueste Forschungsergebnisse
Eine Forschungsgruppe der Technologischen Universität Sydney ging in einer ausführlichen Untersuchung der Frage nach,
ob Topfpflanzen in der Lage sind, zu einer Reduktion der flüchtigen organischen Verbindungen in Büroräumen beizutragen.
Zud en flüchtigen organischen Verbindungen (Volatile Organic Compounds, auch VOCgenannt) zählen Stoffe wie
Benzin, Benzol, Alkane, Aldehyde,viele Ester und Tetrachlorethen.
plants for poeple

Ein Problem ohne Grenzen

© Plants for people
27.10.2007
Stress am Arbeitsplatz:
Phänomen Phytophilie oder Grün kommt gut
Die von der Europäischen Kommission im Leitfaden zum Stress am Arbeitsplatz (1999) veröffentlichten Daten zeigen,dass über die Hälfte der 147 Millionen europäischen Arbeitnehmer bei der Arbeit unter erheblichem Druck stehen. Auch zu Hause fühlen sich viele Arbeitnehmer nicht frei. Sie können nicht abschalten, denn Handys, Laptops und Computer verbinden sie auch in der sogenannten "Freizeit" mit der Arbeitswelt.
Hydrokultur-Arrangement

Image für Hydrokultur

© Stefan Hecktor
26.10.2007

Die Hydrokultur ist ein eingeführtes und weithin noch bekanntes Produkt. Der Begriff Hydrokultur entspricht einer Marke. Doch was in den 80er als modern und zeitgemäß galt, muß heute neu formuliert und aufbereitet werden. In den nachfolgenden Ausführungen möchte ich ein paar Ideen zur Imageförderung der Hydrokultur aufzeigen. Für heftige Reaktionen wäre ich sehr dankbar!

Calcium-Mangel

Caliciumversorgung ist nicht nur für den Menschen von Bedeutung...

© Dr. Harald Strauch
24.10.2007

Die Ca-Aufnahme in die Pflanze erfolgt ausschließlich in Ionenform Ca²+ und wird mit dem Transpirationsstrom im Xylem (Weg auf dem das Wasser aufwärts in die Blätter transportiert wird) vorwiegend zu den noch jungen meristematischen Geweben transportiert. In der Pflanze sind die aufgenommenen Ca-Ionen - im Gegensatz zu den anderen Makronährstoffen - nur zum kleinen Teil frei in Lösung, der größere Anteil liegt in schwerlöslichen Verbindungen vor. Deshalb muss die wachsende Pflanze kontinuierlich, also täglich Ca-Ionen aufnehmen, um den Bedarf der jungen, aber auch älteren Geweben abzudecken.

Kübelschema

Anwalt der Pflanzen

© fleur ami
26.09.2007
Aus der Arbeit eines Sachverständigen
Rolf Hübecker
Vereidigter Sachverständiger
Anruf eines Raumbegrüner in einer westdeutschen Großstadt.
Wir haben die Anlage im Sommer 2001 gepflanzt bei einem städtischen Verwaltungsbetrieb( 24 Ficus nitida 5-10 m Höhe und mit Ophiopogon als Bodendecker). Nach der Pflege in der Gewährleistungszeit erhielten wir die Abnahme ohne jegliche Mängel.
Zentrum mit Wasserarrangement

Wohn(t)räume im Grünen

© Jochen Euler
24.08.2007
Hydrokulturschau im Park der Gärten - Bad Zwischenahn

Fantasievolle Namen locken uns heute in alle Richtungen, zu den unglaublichsten Orten und den kreativsten Abenteuern;
mit diesen Vorurteilen und gedrängt durch die sich ständig ändernde
Großwetterlage, man konnte ja in diesem Sommer nur sehr kreativ Urlaub, Reisen planen, haben wir uns kurzfristig entschlossen, von einem Tag auf den anderen, nach Bad Zwischenahn in den Park der Gärten zu fahren, um uns noch, kurz vor Tores Schluss, die Sonderausstellung anzusehen: Wohn(t)räume im Grünen.

Formschnitt

–Park der Gärten-

© Jochen Euler
24.08.2007
Hydrokulturschau in Bad Zwischenahn

"Was lange währt wird endlich gut", sagt der Volksmund und genauso haben wir den –Park der Gärten- in Bad Zwischenahn erlebt.
"Im Herzen der malerischen Parklandschaft des Ammerlandes liegt das Gartenkulturzentrum Niedersachsen - Park der Gärten - die Gartenschau in Bad Zwischenahn.

Der Büro-Urwald senkt den Stress-Level

Grün ist beruhigend wie Wälder und Wiesen

© Plants for people
20.07.2007
Pflanzen reduzieren den täglichen Bürostress
Stress ist heutzutage für viele Menschen zu einem lebensbestimmenden Einfluss geworden. Vor allem im beruflichen Bereich sind die Stressfaktoren besonders hoch. Eine enorme Informationsflut, Bürolärm über 60 dB(A), stundenlange Bildschirmarbeit, permanenter Termindruck und nicht nachvollziehbare Entscheidungen der selbst gestressten Vorgesetzten, sind nur einige der Faktoren, die laut Experten einen hohen Stresslevel verursachen. Dazu gesellt sich für viele Arbeitnehmer/-innen die latente Angst um den Verlust des Arbeitsplatzes.
Schäden an Überwinterungspflanzen

Anwalt der Pflanzen

© fleur ami
05.06.2007
Aus der Arbeit eines Sachverständigen
Das Ziel eines Sachverständigen sollte für die Branche den Erfolg bringen, dass der Kunde fachlich richtig bedient wird und somit auch Kunde für Innenraumbegrünung und Service bleibt.
Es gibt Streitpunkte zwischen Lieferant und Kunde und ich möchte hier in einer kleinen Serie berichten über Gutachten zu denen ich aufgefordert wurde, von Kunden, von Lieferanten, auch von Beiden, gegebenenfalls von Gerichten.
Die Namen sind frei erfunden, zufällige Namensgleichheit haben mit dem jeweiligen Fall nichts zu tun!
Aspergillus niger Tiegh

Pilzalarm in der Schule

© Dr. Heinz-Dieter Molitor
05.06.2007

In einer Hauptschule hatte sich an der Substratoberfläche der Innenraumbegünung Schimmelrasen gebildet mit damit einher gehender starken Geruchsbildung. Das Gesundheitsamt identifizierte den Pilz als Aspergillus ochraeus. Schimmelpilze können über ihre Sporen bei Menschen ernsthafte Erkrankungen auslösen. Gesunde Menschen mit intaktem Immunsystem sind dabei in der Regel nicht gefährdet. Kommt es zur Erkrankung, ist diese sehr ernst. Dabei kann es sich im einfachsten Fall um allergische Reaktionen, im schlimmsten Fall auch um lebensbedrohlichen Infektionen der Atemwege handeln.

Hydrokulturen Großgefäße Blumen - Hecktor

Nichts ist mächtiger als eine Idee

© Renate Rosemann
05.06.2007
Zu diesem Thema möchte ich über die Wichtigkeit von Pflanzen in Hydrokultur schreiben. Sie tragen schließlich zum Wohlbefinden des Menschen bei. Jeder Angestellte, der die meiste Zeit des Tages in einem Büro verbringt, erfreut sich über den Anblick von Pflanzen.
plants for poeple

Die Hitliste der Manager

© Plants for people
16.05.2007
Pflanzen im Büro haben Priorität
Eine Umfrage der Kienbaum Executive Consultants und TNS Emnid unter 152 deutschen Nachwuchs-Managern hat ergeben, dass bei der Arbeitgeberauswahl ein gutes Arbeitsklima im Unternehmen das wichtigste Kriterium ist. Erst danach folgen Karrierechancen und die Identifikation mit dem Betrieb. Ein hohes Gehalt als Auswahlkriterium spielt eine eher marginale Rolle. Demnach rücken nicht direkt messbare Faktoren wie die Arbeitszufriedenheit und das Arbeitsumfeld immer mehr in den Blickpunkt der Arbeitswelt.
Dass zunehmend weiche Faktoren wie persönliches Wohlbefinden und Motivation den Berufsalltag wesentlich beeinflussen, zeigt eine weitere Präferenz der zukünftigen Führungskräfte. Auf die Frage nach ihren Vorstellungen für den optimalen Arbeitsplatz antworten fast 60 Prozent der Befragten, dass sie gerne viele Pflanzen am Arbeitsplatz hätten. Damit steht Grün im Büro noch vor dem Wunsch nach einem technisch perfekten Arbeitsplatz, den 50 Prozent als Optimum nennen. Mit diesen Aussagen bestätigen die Manager den Trend zu mehr Grün am Arbeitsplatz.
Plants-for-people

Besser mit Konzept:

© Plants for people
16.05.2007
Grüne Büros in grünen Städten
Richtig begrünte Büros lassen die Menschen besser und gesünder leben und stressfreier arbeiten. Begrünte Arbeitswelten rechnen sich. " Diese Erkenntnis pfeifen die Spatzen inzwischen von den Dächern. Geht es nach dem Wunsch der Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt am Main und Präsidentin des Deutschen Städtetages, Petra Roth, so pfeifen sie es künftig immer häufiger sogar von begrünten Dächern – hinweg über begrünte Fassaden, Alleen, schmucke Verkehrsinseln und innerstädtische Parks und Grünanlagen. "Grün ist unverzichtbar", so fasste Petra Roth als Schirmherrin des Symposiums "Die grüne Stadt" (www.die-gruenestadt. de) in Rostock die Bedeutung von Pflanzen drinnen und draußen zusammen. Petra Roth forderte in ihrem Grußwort dazu auf, "alles unter den momentan herrschenden ökonomischen Bedingungen Mögliche zu tun, um das Grün in und um unsere Städte herum zu planen, anzulegen, weiter zu entwickeln und zu pflegen."
Büro - Begrünung

Die Projektbeschreibung

11.05.2007
BMW – Pilotprojekt: Das grüne Büro

20 Mitarbeiter (tätig überwiegend am Bildschirm bzw. Telefon), arbeiten in einem stark begrünten Büro.
Projektbeginn:

  • Mai 2001 Beginn der Messungen
  • Juni/Juli 2001 Projektende
  • September 2002.

Folgeprojekt soll aufgesetzt werden, um einen generell umsetzbaren Standard für das grüne Büro zu finden.

 
Büro - Begrünung

Das grüne Büro – Büro der Zukunft

© Beate M. Klug
11.05.2007
Präventiver Gesundheitsschutz?

Beate Martina Klug hielt einenVortrag auf dem Symposium "Die grüne Stadt" am 18. September 2003, IGA, Rostock
Beate Martina Klug ist Sicherheitsingenieurin bei der BMW AG in München und verantwortet das Begrünungsprojekt bei BMW. Neben zwei parallel laufenden Projekten in Grossraumbüros wird ein neuer Versuch in einer Schäumerei im Werk angelegt, um zu prüfen, ob die Pflanzen das Klima & die Luftqualität beeinflussen.

 
Büro - Begrünung

Das Begrünungskonzept

© Andreas Müller
24.04.2007
'Neue Hydrokultur'
In der Nachkriegsgeschichte der Bundesrepublik gibt es eine Reihe von Erfolgsgeschichten. Eine davon ist der Einzug von Hydrokulturpflanzen im Indoorbereich. Ein Arbeitsplatz im Büro ohne stattliche Pflanzen ist heute kaum noch denkbar. In den großen europäischen Dienstleistungszentren sind jeweils ganze Bürolandschaften mit mehreren tausend Pflanzen in Hydrokultur anzutreffen. Erfolgreiche Startup - Unternehmen des neuen Marktes haben manchmal versucht, das Unternehmen neu zu erfinden, aber das Konzept der Innenraumbegrünung nie in Frage gestellt.
plants for poeple

Vitale Bürowelt: Was ist das?

© Stefan Hecktor
29.03.2007
Produktivität durch Wohlfühlen am Arbeitsplatz
80 bis 90 Prozent seiner Lebenszeit verbringt der moderne Mensch in geschlossenen Räumen, sei es die Wohnung, die Fabrik oder das Büro. Dabei sind wir evolutions-geschichtlich, wenngleich unbewusst, immer noch Jäger und Sammler und somit der Natur sehr verbunden. Diese psychobiologische Verbindung zu Pflanzen lässt sich gezielt zur betrieblichen Gesund-heitsförderung und Produktivitäts-verbesserung einsetzen, denn: Das Wohlbefinden von Mitarbeitern im Büro hat einen erheblichen Einfluss auf die Produktivität des Unternehmens. Eine wesentliche Rolle spielen dabei Pflanzen am Arbeitsplatz.
Strelizia Aiton

Auswirkungen von Bürobegrünung auf Wohlbefinden, Gesundheit und Arbeitsleistung

© Plants for people
23.03.2007
Schwerpunktthema: Wohlbefinden mit Grün

"Baut heller, denn wo im Raum Pflanzen gedeihen, gedeiht auch der Mensch" resümiert der Gartenbau-Marketingtechniker Engelbert Kötter aus den Ergebnissen einer Studie über die Wohlfahrtswirkung von Pflanzen.
Das Bayrische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten erteilte der Bayrischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) in Veitshöchheim den Auftrag für ein zweijähriges Forschungsprojekt, das im Dezember 1999 abgeschlossen wurde. Herausgefunden werden sollte, ob Pflanzen in Bürogebäuden eine Wohlfahrtswirkung haben und zur Aufwertung der Umgebung führen.

Sparrmannia L. f.

Durchatmen mit Hydrokultur

© Engelbert Kötter
21.03.2007
Schwerpunktthema: Wohlbefinden mit Grün

Hydrokulturen, die lassen sich nicht nur "mit offenen Augen genießen"! Hydrokulturen helfen aktiv mit, wenn es um die Verbesserung der Raumluft geht. Und das mit Brief und Siegel.
Vielerlei Wohlfahrtswirkungen lassen sich inzwischen für das dekorative Raumgrün nachweisen. Die wichtigsten, das steht zweifelsfrei fest, sind im Zusammenhang mit der psychischen bzw. psychosomatischen Wirkung der Innenraumbegrünung zu verstehen. Im Blick auf die physiologische, ja sogar medizinische Wirkung, da ist die Befeuchtung der Raumluft der wichtigste Wirkungsfaktor – noch vor der ja nur marginal wirksamen Eliminierung von Giftstoffen im Raum.

Büro - Begrünung

Der Einfluss der Innenraumbepflanzung auf den Gesundheitszustand von Büroangestellten

© Prof. Tove Fjeld
21.03.2007
Schwerpunktthema: Wohlbefinden mit Grün
Pflanzen dienen nicht nur der Luftaufbereitung, sie sind auch Teil des ursprünglichen Ökosystems, aus dem der Mensch stammt. In der menschlichen Biologie, Physiologie und Erbmasse haben sich in den vergangenen 10.000 Jahren lediglich kleine Veränderungen ergeben, während die Veränderungen in der Lebenswelt des Menschen fundamental sind. Betrachtet man nur die vergangenen 50 bis 70 Jahre, so stellt man fest, dass in der westlichen Welt eine weitestgehende Urbanisierung stattgefunden hat. Gegenwärtig leben Millionen Menschen mit wenig oder überhaupt keinem Kontakt zur Natur - ohne Wälder oder offenes Land, Seen, Parks oder Gärten. Außerdem hat unser heutiger Lebensstil - zumindest in Skandinavien - zur Folge, dass 80 bis 90% der Zeit in Innenräumen verbracht wird.
plants for poeple

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist

© Plants for people
29.12.2006
Verminderung gesundheitlicher Beschwerden am Arbeitsplatz
Am 14. Juni 2002 veranstaltete die Initiative Plants for People auf dem Gelände der Weltgartenbauausstellung Floriade im niederländischen Haarlemmermeer ein Symposium mit dem Titel: Verminderung gesundheitlicher Beschwerden am Arbeitsplatz. Internationale Referenten aus Europa und Übersee präsentierten Architekten, Facility Managern, Ärzten, Psychologen und Vertretern des internationalen Gartenbaus Forschungsergebnisse zum Thema.
Weitere Informationen:
www.plants-for-people.org
Udo Stock im Büro

Feinstaub Belastung im Wohn- und Bürobereich.

© Udo Stock e.K.
25.11.2005
Diese Sache geht uns alle an!
Alle Welt spricht von Feinstaub, was hat es wirklich damit auf sich, trifft man Feinstaub nur auf unseren Straßen an, oder auch in unseren Wohn- oder Bürobereichen. Hat Feinstaub Auswirkungen auf unsere Gesundheit? Wie können wir uns davor Schützen? Es sind viele Fragen die uns bechäftigen.
Wieviel Garten braucht der Mensch?

Wieviel Garten braucht der Mensch?

© Stefan Hecktor
13.11.2005
Eine Schriftstellerin und Gartenliebhaberin sagte vor kurzem, sie erhalte ihren Garten und dieser unterhalte sie.
Eine Schriftstellerin und Gartenliebhaberin sagte vor kurzem, sie erhalte ihren Garten und dieser unterhalte sie. Damit meinte sie, dass der Garten sie ernähre, inspiriere und für gute Laune sorge.

In diese Richtung begibt sich das Buch: "Wie viel Garten braucht der Mensch?" von Ingrid Greisenegger.
Es geht ihr nicht darum, den Menschen vorzurechnen, mit wie viel Quadratmetern Grünfläche sie glücklich und zufrieden wären, auch gibt sie keine Tipps dazu, was sich im Mai im Gemüsegarten tun sollte und wann die Kübelpflanzen zum ersten Mal auf die Terrasse gestellt werden können. Doch auch ohne Anleitungen zum Planen, Pflanzen, Pflegen und Ernten vermag dieses Gartenbuch der anderen Art zu fesseln.
Sitzbank in der GRÜNEN STADT

Die Menschen setzen sich am liebsten
unter die Bäume

© Plants for people
11.11.2005
Nach sieben Jahren Erfahrung im CentrO stellt Marcus Töpp fest: "Wenn wir morgen neu anfangen müsst, würden wir wieder genauso viele Pflanzen einplanen."

Wahrlich, bei bestem Herbstwetter ins CentrO Oberhausen, die Sonne scheint, im Parkhaus stehen viele Autos, nicht nur mit OBKennzeichen. Die Besucher kommen aus ganz NordrheinWestfalen und darüber hinaus.

"Das CentrO läuft auf Hochtouren", sagt Marcus Töpp, der im CentrO für den Garten- und Landschaftsbau verantwortlich ist , "durchschnittlich haben wir 70.000 Besucher am Tag. An besonderen Event-Tagen sind es sogar mehr als 120.000 Gäste pro Tag."

 

Pausenhalle

Pilzalarm in Schule

© Dr. Heinz-Dieter Molitor
18.10.2005
Kleiner Fehler, große Wirkung, hohe Kosten.

In einer Hauptschule hatte sich an der Substratoberfläche der Innenraumbegünung Schimmelrasen gebildet mit damit einher gehender starken Geruchsbildung. Das Gesundheitsamt identifizierte den Pilz als Aspergillus ochraeus. Schimmelpilze können über ihre Sporen bei Menschen ernsthafte Erkrankungen auslösen. Gesunde Menschen mit intaktem Immunsystem sind dabei in der Regel nicht gefährdet. Kommt es zur Erkrankung, ist diese sehr ernst. Dabei kann es sich im einfachsten Fall um allergische Reaktionen, im schlimmsten Fall auch um lebensbedrohlichen Infektionen der Atemwege handeln.

Kulturtopf mit Manschette

Nichts ist mächtiger als eine Idee

18.10.2005
Gesunde Umwelt - gesunder Mensch

Zu diesem Thema möchte ich über die Wichtigkeit von Pflanzen in Hydrokultur schreiben. Sie tragen schließlich zum Wohlbefinden des Menschen bei. Jeder Angestellte, der die meiste Zeit des Tages in einem Büro verbringt, erfreut sich über den Anblick von Pflanzen. Da es aber nicht überall erlaubt ist, seine Umgebung mit Erdpflanzen zu bestükken, sollte man jedoch nicht auf die Pflanzen verzichten. Diese Leere läßt sich leicht durch Hydrokulturpflanzen auffrischen.

Wohlbefinden im Büro

Die Hitliste der Manager

13.10.2005
Pflanzen im Büro haben Priorität

Eine Umfrage der Kienbaum Executive Consultants und TNS Emnid unter 152 deutschen Nachwuchs-Managern hat ergeben, dass bei der Arbeitgeberauswahl ein gutes Arbeitsklima im Unternehmen das wichtigste Kriterium ist. Erst danach folgen Karrierechancen und die Identifikation mit dem Betrieb. Ein hohes Gehalt als Auswahlkriterium spielt eine eher marginale Rolle. Demnach rücken nicht direkt messbare Faktoren wie die Arbeitszufriedenheit und das Arbeitsumfeld immer mehr in den Blickpunkt der Arbeitswelt.