Crassula ovata (Mill.) Druce

Pflanzen und Pflege

Pflanzen- und Pflegetipps

Archiviert in der Rubrik Pflanzenwelt


Beaucarnea recurvata Lem.

© Jochen & Gabriele Euler

ERST MIT DEN JAHREN WIRD DIE PFLANZE SO RICHTIG SCHÖN!

Liebe Hydrokulturfreunde,
dieses Prachtexemplar zierte unseren Stand auf der IPM 2011 in Essen. Unserer Bitte um "pflanzliche" Unterstützung wurde von den Firmen Hutzel und Nieuwkoop sehr großzügig entsprochen. Somit konnten wir unserem Motto gemäß: "Erst im Alter wird eine Pflanze so richtig schön", einen gut ausgestatteten Messestand präsentieren.

mehr >>

Familie der Liliengewächse - Liliaceae mit etwa 150 Arten und zahlreichen Hybriden

Blättert man in der Geschichte der Tulpe, so findet man die ersten Zeugnisse in der altpersichen Literatur.

Über die Türkei kam dann die Tulpe in der Mitte des 16. Jahrhunderts nach Mittel- und Westeuropa.

mehr >>

Ein Haus für des Niederländers liebstes Gewächs.

Wer an die Niederlande denkt, der denkt meist auch an Tulpen. Dieser holländischen Nationalblume ist in Amsterdam ein kleines, aber feines Museum gewidmet. Das Tulpenmuseum liegt unweit des Anne-Frank-Hauses in der Prinsengracht.
Zu den Exponaten gehören Fotos, historische Bilder und Videos, welche die Geschichte der Zwiebelblume von den wilden Anfängen über erste Züchtungen am Hofe des Sultans von Konstantinopel bis hin zum modernen Anbau erläutern. Direkt über dem Ausstellungsraum befindet sich ein kleiner Laden, der zum Bersten gefüllt ist mit Blumenzwiebeln und Tulpen-Souvenirs jeder Art.

mehr >>

Ruellie - Rudel
Einige Pflanzen benötigen ihre Ruhezeit im Freien

2008 haben wir von Leurs/Venlo eine wunderschöne "Kamerplant" mitgebracht, eine Anthurie mit ausgesprochen kleinen, hellvioletten "Blüten", die botanisch Spatha heißen. Sie hat den "ganzen Winter" geblüht, eine "Blüte"/Spatha nach der anderen getrieben.

mehr >>

"Das Bedürfnis nach Pflanzen ist evolutionsbedingt !" In den deutschen Haushalten grünt und blüht es. Kaum eine Wohnung ohne Zimmerpflanzen, und selbst in vielen Büros hält die Natur in Töpfen und Kübeln Einzug.

Ältere Mitmenschen werden sich noch an die allgegenwärtigen Gummibäume und Klivien in den 50er - Jahren erinnern. In den 60er - Jahren gehörte das obligatorische "Blumenfenster" mit extrabreiter Fensterbank in jedes neue Einfamilienhaus. In mehr oder minder umfangreichem Ausmaß gehören Pflanzen auch heute einfach zum Wohnen dazu.

mehr >>

Volker Arzt
Wie sie locken und lügen, sich warnen und wehren und Hilfe holen bei Gefahr

Pflanzenfreunde haben es schon immer geahnt: Ihre grünen Lieblinge können weit mehr, als nur wachsen oder blühen. Sie haben zwar keine Muskeln und keine Nerven, und trotzdem meistern sie die grundlegenden Probleme des Lebens, vor denen auch wir und die Tiere stehen.

mehr >>

Ein Pflanzen-Portrait
Die Klievie gilt in Hydrokultur allgemein als schwierig. Dieses kann ich nicht bestätigen. Aber eigenwillig ist sie schon- besonders, was die Blühphasen angeht.

Ihre Namens-Herkunft bezieht sie von der engl. Lady Clive. So wird sie auch o.v. Klivie in deutsch genannt und gehört zur Gattung der Amaryllisgewächse mit ausgeprägt starken, fleischigen Wurzeln.

mehr >>

Unbeheizten Wintergarten dienen überwiegend zum Überwintern von Kübelpflanzen. Im zeitigen Frühjahr werden dann Kamelien, Citrusgewächse, Olivenbäumchen, Azaleen und andere Pflanzenarten ins Freie geschafft.

Hier stellt sich die Frage, wie der frei werdende Platz sinnvoll genutzt werden kann ohne dass neuerliche Konkurrenz für die zu Beginn des Winters wieder einzuräumenden Kübelpflanzen entsteht.

Hier bietet sich eine Tomatenkultur an, die die zu erwartenden hohen Temperaturen im Sommerhalbjahr problemlos verträgt. Die Kultur läuft zudem rechtzeitig im Spätherbst aus.

mehr >>

Sommerliche Gartenschönheiten

© Engelbert Kötter

Notrufe aus dem Winterquartier?
Nur allzu gern umgeben wir uns auf Balkon und Terrasse sowie im Wintergarten mit Gartenschönheiten anderer Länder. Was aber, wenn diese Pflanzen herkunftsbedingt nicht frostfest sind?
Dann wandern sie ins Winterquartier und verlangen, wer hätte das gedacht, auch in ihrer Ruhephase die pflegende Hand des Gärtners. Doch allzu oft gilt dann auch hier das Sprichwort: Aus den Augen, aus dem Sinn.

mehr >>

Bad-Pflanzen

© CMA

Lebendiges für Bad und Küche
Eine Wohnung zu gestalten ist mehr als nur Wände streichen, Fliesen oder Parkett legen und Möbel kaufen. Es geht vor allem darum, mit Accessoires wie zum Beispiel Pflanzen, eine individuell gestaltete Wohlfühl-Atmosphäre zu schaffen.

mehr >>

Wenn Pflanzen schreien könnten !
Das Foto zeigt uns eine Beaucarnea recurvata wie sie vor sich hinvegetiert, von Leben kann hier kaum noch eine Rede sein. Woran leidet sie, fragte mich vor einiger Zeit ein Raumbegrüner. Meine Antwort war: „Was für eine Frage, ihr ist der Schuh zu klein geworden !“ Natürlich reicht diese Antwort nicht aus, aber was ist damit gemeint.

mehr >>

Schulhof
Schüler wollen mehr Grün!
...oder was eine Handvoll hochmotivierter Oberstufenschüler und drei Sextanerklassen des Canisianum in Lüdinghausen in fünf Tagen so alles auf die Beine stellen können.

mehr >>