Für Sie gelesen — Buch und Presse
Galerie 1182

Planung & Vorbereitung

22.06.2019

Mitgliederversammlung 2019
19. Sept. bis 21. Sept. 2019
MV 2019 Nordkirchen / Dortmund 
Planung & Vorbereitung
19. Sept. "Come Together"
20. Sept. Dortmund & Soest
21. Sept. GG-P 2019

 

FLORA

FLORA

© GPP
18.10.2017
3.000 Jahre Pflanzendarstellung in der Kunst

Was für eine fantastische Welt, die Welt der Flora! Was wie ein buntes, schweres Bilderbuch daherkommt, erstaunt Seite für Seite. Es sammelt die Kunst der Pflanzendarstellung über mehrere Jahrtausende, aus aller Welt, aus allen Epochen, in allen Genres.

Biblische Gärten

Biblische Gärten und ihre Pflanzen

© Jochen Euler
29.04.2017

Japanische Gärten, Cottagegärten, Mediterrane Gärten oder Formale Gärten … die Liste möglicher Themengärten ist lang und vielfältig. Warum also nicht auch einmal einen Garten im Zeichen der Bibel gestalten – mit den Gewächsen, die in der Heiligen Schrift eine Rolle spielen?

Helianthus L.

Sunsations - eine Mini-Sonnenblume

© GPP
16.07.2016
Die kleinen Schwestern der großen Sonnen für Balkon und Terrasse

Wie gelbe Mini-Sonnen leuchten ihre Blüten und feiern den Sommer. Die Sonnenblume ist die Lieblingsblume von Groß und Klein. Selbst an regnerischen Tagen verbreiten ihre Blütenköpfe unermüdlich gute Laune.

 
Richtig einwintern

Richtig einwintern im naturnahen Garten

© GPP
20.11.2015

Man könnte meinen, dass in einem Naturgarten, in dem großer Wert auf standortgerechte Bepflanzung gelegt wird, der Winter einfach kommen kann – ohne zusätzliche Vorkehrungen zum Schutz der Gartenlebewesen.

Gartenbuch für Kinder

Das große Gartenbuch für Kinder

© Grünes Presseportal
27.04.2015

Bereits Kinder sitzen heute oft mehrere Stunden am Tag vor dem Computer oder der Playstation.
Die englische Autorin Jenny Hendy will mit ihrem Buch “Kid’s First Gardening Book“,  das jetzt auch auf Deutsch erschienen ist, Kinder und auch Eltern wieder ins Grüne locken.

 

Achtsamkeit im Garten

Achtsamkeit im Garten

© Grünes Presseportal
16.07.2014
Mit der Natur wahres Glück erleben

In ihrem Ratgeber "Achtsamkeit im Garten", der jetzt in deutscher Sprache erschienen ist, verbindet sie die Achtsamkeitspraxis mit der Gartenarbeit.

Tulipa

Tulipa – Schöner als Salomonis Seide

© Grünes Presseportal
16.03.2014

Das Buch „Tulipa“ will uns mit seinen stimmungsvollen Bildern verführen. Es will uns verführen, eine alte Bekannte – die Tulpe – mit anderen Augen zu sehen. Hildegard Morian hatte die Idee für dieses Buch, denn sie ist schon lange fasziniert von der Form- und Farbenpracht der Frühlingsblume.

Mein Kräuterbuch

Mein Kräuterbuch

© Grünes Presseportal
23.09.2012
Der Bücher - Tipp
Ein Name, eine Bestimmung:
Marie-Luise Kreuter, die Autorin des Buches, widmete ihr ganzes Leben dem biologischen Gärtnern und gilt als die Pionierin des aktuellen Themas Selbstversorgen. Ihre besondere Leidenschaft galt jedoch den Kräutern.
Lust auf Natur

Naturlust

© Grünes Presseportal
29.03.2012
Draußen mehr erleben — Der Buchtipp
Wer draußen mit seinen Kindern mehr sehen, mehr hören, mehr riechen und mehr entdecken möchte, findet in "Naturlust" Anleitungen für lebendige und lehrreiche Streifzüge durch die vier Jahreszeiten, vom Frühlingserwachen bis zur Winterstille.
Ich träume von einem Küchengarten

Ich träume von einem Küchengarten

© Grünes Presseportal
29.03.2012
Frisch gedruckt – für Sie gelesen: Der Buchtipp
Mit ihrem neuen Buch "Ich träume von einem Küchengarten" hat Viktoria von dem Bussche soeben beim Gartenbuchpreis 2012 in der Kategorie Bester Bildband den zweiten Platz gewonnen.

Die Autorin entdeckt darin die alte Tradition der Küchengärten neu. Und das wundert nicht, denn Stichworte wie Nachhaltigkeit und Selbstversorgung spielen sowohl beim Kochen als auch bei einer bewussten Ernährung eine immer wichtigere Rolle. Die leidenschaftliche Gärtnerin und Besitzerin von Deutschlands größtem Küchengarten (4000 qm auf Schloss Ippenburg, Nähe Osnabrück) begibt sich auf eine Zeitreise durch die lange Geschichte des Küchengartens. Sie beginnt im "Paradies" und endet in dem kleinen Küchengarten, mit Kompost, Kohl und Kapuzinerkresse.
Vielversprechende Neuheiten

Für Sie gelesen in der Fachpresse

© Dr. Heinz-Dieter Molitor
18.12.2011

In der “DEGA“ Ausgabe “Produktion und Handel“ Nr. 7 vom 22. Juli 2011 sind gleich mehrere Beiträge erschienen, die die Raumbegrünung betreffen. Im Folgenden finden Sie jeweils eine Kurzfassung mit den wichtigsten Inhalten. Die vollständigen Beiträge sind über die Literaturdatenbank abrufbar.

Intelligente Zellen

'Intelligente Zellen' von Bruce H. Lipton

© Jochen Euler
18.12.2011
Der Bucht — Tipp

Der Neudorff - Artikel: "Homöopathie in der Pflanzenpflege", verlangt förmlich nach einem Buch - Tipp!
Bruce H. Lipton, Ph.D. versucht in seinem Buch: ‘Intelligente Zellen’, dem interessierten Laien die neue Biologie vorzustellen und so zu erläutern, dass er sich auch dem Phänomen der Quantenphysik öffnen kann.

Um 1920, "gaben die Physiker ihren Glauben an ein Newtonsches materielles Universum ganz auf, da sie erkannt hatten, dass das Universum nicht aus leerem Raum und darin schwebender Materie besteht, sondern aus Energie."

Iris reticulata

Mach`s mal Blau

© IZB
27.09.2011
Blumenzwiebeln und Knollen, die es in sich haben

Blau galt in der Antike als die Farbe der Götter. Der Machtanspruch, den diese Farbe symbolisier te, übertrug sich auch auf weltliche Herrscher. Blau wurde auch zur Farbe der Könige. "Blaues" Blut fließt sprichwörtlich bis heute durch die Adern des Hochadels, was ihn vom gemeinen Volk unterscheidet.

Pflanzensammler und ihre Leidenschaft

Pflanzensammler und ihre Leidenschaft

© Wilfried Engesser
31.07.2011
Helga Panten
Der Buch-Tipp
Helga Panten, eine freie Journalistin und Autorin befasst sich seit Jahren mit den Themen Garten und Pflanzen. In diesem Buch nun geht es schwerpunktmäßig um Sammler und Züchter von ausgewählten Pflanzengattungen. Die Autorin hat sich in ganz Deutschland auf die Suche gemacht, um Pflanzenliebhaber und Züchter zu finden, die auf ihrem meist recht speziellen Gebiet eine große Vielfalt von Pflanzensorten und das dazugehörige Fachwissen aufweisen.
Frei nach Spitzweg: Wo ist das Außergewöhnliche

Für Sie gelesen: Variation in Formaldehyde

© Dr. Heinz-Dieter Molitor
22.07.2011
removal efficiency among indoor plant species. – HortScience 45(10), 1489-1495

In einer aufwändigen Untersuchung der koreanischen Rural Development Administration in Suwon wurden 86 Pflanzenarten bezüglich ihrer Leistungsfähigkeit zum Abbau von Formaldehyd untersucht. Die Pflanzenarten gehörten zu 4 verschiedenen Pflanzengruppen: Farne, holzige Blattpflanzen, krautige Blattpflanzen, koreanische native Pflanzen und Kräutern. Etliche der untersuchten Arten finden auch verbreitet Anwendung in der Raumbegrünung.

Frei nach Spitzweg: Wo ist das Außergewöhnliche

Abscheidung und Auswaschung von Feinstaub an Efeu

© Dr. Heinz-Dieter Molitor
25.03.2011
Für Sie gelesen in der Fachpresse
Sicherheitstechnik/Umweltschutz der Bergischen Universität Wuppertal, haben sich in Versuchsreihen mit der Abscheidung und Auswaschung von Feinstaub an Efeu beschäftigt. Dabei geht es um die als gefährlich für die menschliche Gesundheit eingestuften Partikelgrößen < 25 µm.
Bauen mit Grün

Bauen mit Grün und Licht

© Jochen Euler
15.12.2010
Der Buch - Tipp

Das Buch "Bauen mit Grün und Licht", beschäftigt sich mit der intelligenten Nutzung von Energie, Licht und Wärme.


Frei nach Spitzweg: Wo ist das Außergewöhnliche

Hydrokultur ist out? Denkste!

© Dr. Heinz-Dieter Molitor
14.12.2010
Für Sie gelesen in der gärtnerischen Fachpresse
Dega Produktion & Handel; Heft 7 vom 23. Juli 2010: "Hydrokultur ist out ? Denkste !" Von Sylvia Huber

In einem weiteren Beitrag von Sylvia Huber wird das Thema "Prima Klima mit Zierpflanzen" aufgegriffen.
Frei nach Spitzweg: Wo ist das Außergewöhnliche

Für Sie gelesen

© Jochen Euler
16.10.2010
in der gärtnerischen Fachpresse
Unter der Überschrift "Grüner Traum oder kümmerndes Elend“ wird in einer Veröffentlichung von Katrin Schumann-Turowski in der Fachzeitschrift Dega des Ulmer Verlags ein heikles Thema angesprochen. Bekanntlich befinden sich Begrünungen von Wintergärten und Innenräumen nicht selten in einem nicht befriedigenden Zustand.
Taschenatlas

Taschenatlas Beet- und Balkonpflanzen

© WDR
05.04.2009
BUCH-TIPP
Im Mittelpunkt der Beschreibung der gängigsten 222 Sommerblumen, Kübel- und Schnittpflanzen stehen neben eindeutigen Farbfotos die wichtigsten Pflanzenmerkmale und Informationen zu Blütezeit, Lichtbedürfnissen, Verwendung, Giftigkeit und Überwinterung.
Gärtnertipps

Gärtnertipps für Frühling und Sommer

© Jochen Euler
29.06.2008
Der Buch - Tipp
Gartenbücher gibt es wie Sand am Meer, für jede Preisklasse. Dabei gibt es die oft sehr trocken und sachlich geschriebenen Ratgeber, die einem mehr oder weniger verständlich nahe bringen, wie man seine Rosenbüsche zu schneiden hat, oder die Bilderbücherklasse, die liebevoll jedes Pflänzchen bebildern, aber selten Antworten auf die Fragen geben, die den Gärtneranfänger so umtreiben.
Shin Yong

Shin Yong

© Stefan Hecktor
22.06.2008
Harmonisch Leben und Wohnen mit Blumen und Pflanzen.
Pflanzen können wie Akupunkturnadeln wirken: Die richtige Pflanze am richtigen Standort löst Blockaden und lässt die Energie im Raum wieder fließen. Shin Yong basiert auf den bekannten Naturphilosophien, vor allem auf dem 3000 Jahre alten Feng Shui. Profis wie Liebhaber eines grünen Ambientes vermittelt dieses Buch die Grundlagen des Shin Yong und gibt viele Anregungen, wie durch den gezielten Einsatz von Pflanzen Wohnräume und Lebensqualität verbessert werden.
Zimmerpflanzen

Zimmerpflanzen

© Stefan Hecktor
04.05.2008
Der Buch-Tipp
Zimmerpflanzen haben immer Saison! Sie verwöhnen das ganze Jahr über mit bunten Blüten und üppigem Dschungel- Feeling und haben einen positiven Einfluss auf das Wohlbefinden. Wohnzimmer, Arbeitszimmer, Küche oder Bad leben mit Zimmerpflanzen richtig auf.
Exoten für Heim und Garten

Exoten für Heim und Garten

© Jochen Euler
06.04.2008
Buch - Tipp
Sie sind sehr gefragt im Garten wie auf dem Fensterbrett: Exotische Zier- und Nutzpflanzen, die man in hiesigen Gefilden hegen und pflegen kann.
Gärtnertipps

Gärtnertipps

© Jochen Euler
06.04.2008
für Frühling und Sommer
Buch - Tipp
Tipps und Ideen für das eigene Pflanzenparadies.
Für dieses Buch hat der Moderator des "ARD Ratgeber Heim+Garten", Dr. Markus Phlippen, mit seinem erfahrenen Autorenteam häufig gestellte Zuschauerfragen gesammelt, die fachkundig beantwortet werden.
Vergessene Pflanzen

Vergessene Pflanzen

© ARD - Ratgeber
06.04.2008
Buch - Tipp
Das erste offizielle Begleitbuch des ARD Ratgebers Heim & Garten portraitiert einheimische botanische Schätze, die zu Unrecht in der Versenkung verschwunden waren und jetzt im Garten, auf Terrasse und Balkon ihre längst überfällige Renaissance erleben. Die Ratgeber-Redaktion verrät zahllose Tipps und Tricks im Umgang mit dieser speziellen Spezies.
Die grüne Wand

Neues aus der Fachpresse

© Dr. Heinz-Dieter Molitor
31.01.2008
zur „Grünen Wand“
Gleich vier Beiträge befassen sich in der Ausgabe Heft 46/2007 von DeGa des Verlags Eugen Ulmer mit der „Grünen Wand“.
DeGa - Logo

Neues aus der Fachpresse

© Dr. Heinz-Dieter Molitor
31.01.2008
Betriebe in der Raumbegrünung
Zimmerpflanzen von Rob Herwig

Buch – Tipp

© Jochen Euler
27.12.2007
Zimmerpflanzen - Rob Herwig

Rob Herwig, Zimmerpflanzen.
Der vollständige Ratgeber für das Wohnen mit Grün.
" Zimmerpflanzen — ein Hobby,
das zu jeder Jahreszeit und in jedem Haushalt gedeiht.

Hydrokultur hat noch Potentiale

Hydrokultur in der Fachpresse

© Stefan Hecktor
27.10.2007
Im vergangenen Herbst konnte man die ein oder andere Veröffentlichung in der TASPO (Wichtigste Wochenzeitung des deutschen Gartenbaus) mit Verwunderung lesen. Man musste fast den Eindruck gewinnen, die TASPO - Redaktion will die Hydrokultur bewusst beschädigen. Ausgangspunkt war ein Interview mit der Geschäftsführerin des Verbandes deutscher Gartencenter , Martina Lok-Tönnies, die auf die Probleme im Absatz mit Hydrokulturen hingewiesen hatte (September 2004).
Wieviel Garten braucht der Mensch?

Wie viel Garten braucht der Mensch ?

© Stefan Hecktor
25.10.2007
Buchtipp
Eine Schriftstellerin und Gartenliebhaberin sagte vor kurzem, sie erhalte ihren Garten und dieser unterhalte sie. Damit meinte sie, dass der Garten sie ernähre, inspiriere und für gute Laune sorge.
Schadstoffe in Museen

Schadstoffe in Museen, Bibliotheken und Archiven.

© Dr. Heinz-Dieter Molitor
24.10.2007
Schieweck, A. und Salthammer, T. - Der Buch-Tipp
Die beiden Autoren stellen sich der Problematik der Belastung durch Luftschadstoffe in Museen, Sammlungen und Archiven. In Zusammenhang mit Luftreinigungssystemen und der Wirkung auf Pflanzen sind die hier gesammelten Daten auch für Raumbegrüner von hohem Interesse.
Wintergärten

Wintergärten - planen, bepflanzen, genießen

© Stefan Hecktor
27.09.2007
Der Buch-Tipp
Auf- und Anbauten aus Glas liegen im Trend! Ob als Holz- oder Metallkonstruktion:
Wintergärten dienen als Wärmepuffer während der kühlen Jahreszeit, als Grüne Wohnzimmer und Erweiterungen des Wohnraums, oder als ideale Möglichkeit, hier
Pflanzen mit besonderen Klimaansprüchen überwintern oder sammeln zu können.
DGHK Literaturverzeichnis

Flüthmann, C. (1993): Pflanzgranulat – jetzt auch für Profis.

14.08.2007
GbGw 93(29), 1351-1353
Bericht über eine Pressekonferenz zur Vorstellung des neuen Pflanzgranulates der Firma Effem und die bisherigen Erfahrungen in Praxis und Wissenschaft.
Wohlbefinden im Büro

Wohlbefinden im Büro

© Stefan Hecktor
05.06.2007

Die Broschüre: "Wohlbefinden im Büro", die von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Netzwerk Betriebliche Gesundheitsförderung und der Initiative Plants for People herausgegeben wurde, zeigt Wege zu diesen neueren Ansätzen der betrieblichen Gesundheitsförderung auf.

Ernergiepflanzen im Haus

Energiepflanzen im Haus

© Stefan Hecktor
04.06.2007
Der Buch-Tipp

Dieser Ratgeber beschreibt erstmalig die Energieschwingungen von Zimmerpflanzen und wie man sie für sein körperliches und seelisches Wohlbefinden gezielt nutzen kann. Portraitiert werden 86 Pflanzen fürs Haus, ihre speziellen Schwingungen und Wirkungsweisen sowie Verknüpfungen mit der Medizin und alternativen Heilmethoden. Mit Tipps zu Standort und Pflege.

Innenraumbegrünung in Theorie und Praxis

Innenraumbegrünung in Theorie und Praxis

© Stefan Hecktor
21.05.2007
Der Buchtipp
In vielen öffentlichen und privaten Neubauten werden repräsentative Innenräume oder bevorzugte Aufenthaltsräume gartenähnlich gestaltet. Durch die richtige planerische, konstruktive und gestalterische Herangehensweise, eine ausgeklügelte Technik und die richtige Pflanzenauswahl können Räume mit erhöhter Aufenthaltsqualität geschaffen werden, die messbar das Wohlbefinden derjenigen steigert, die sich dort aufhalten.
Buch

Erdelose Kulturverfahren im Gartenbau

© Stefan Hecktor
24.04.2007
von Frank Göhler und Heinz-Dieter Molitor
Erdelose Kulturverfahren haben seit den 70er Jahren im Gartenbau zunehmend an Bedeutung gewonnen. Ziel des Buches ist es, die in der Praxis eingeführten und in Entwicklung befindlichen Verfahren praxisnah darzustellen, ihre Handhabung zu erläutern und ihre Vor- und Nachteile zu werten. In 11 Kapiteln werden nach einer einleitenden Klassifikation die verschiedenen Verfahren erläutert, die technischen Grundlagen, die erforderlichen Substrate und die Anforderungen an das Wasser behandelt. Großer Wert wird auf die Vermittlung der Grundlagen für eine optimale Pflanzenernährung und der spezifischen Aspekte des Pflanzenschutzes gelegt. Ausführlich und praxisnah werden die Erfahrungen bei der erdelosen Produktion von Zierpflanzen und Gemüse in Gewächshäusern erläutert. Ausführungen zur Qualität der Ernteprodukte, zur Ökonomie und zur ökologischen Bewertung der Verfahren runden die Thematik ab.
Hydrokultur - Renate Müller

Hydrokultur

© Stefan Hecktor
29.03.2007
Der Buchtipp
Hydrokultur ist eine erdelose Kulturform für Zimmerpflanzen, die sich vor allem überall da besonders bewährt, wo die Wasserversorgung sonst ein Problem ist, wie im Büro oder zu Hause zur Urlaubszeit.
Buch

Innenraumbegrünung in Therie und Praxis

© Stefan Hecktor
17.03.2007
von Dr, Christine Volm
Im Ulmer-Verlag ist das Buch Innenraumbegrünung in Theorie und Praxis neu erschienen.

In vielen öffentlichen und privaten Neubauten werden repräsentative Innenräume oder bevorzugte Aufenthaltsräume gartenähnlich gestaltet. Durch die richtige planerische, konstruktive und gestalterische Herangehensweise, eine ausgeklügelte Technik und die richtige Pflanzenauswahl können Räume mit erhöhter Aufenthaltsqualität geschaffen werden, die messbar das Wohlbefinden derjenigen steigert, die sich dort aufhalten.
Auch im Kleinen, mit geringerem Aufwand, lassen sich diese Effekte erzielen.
Buch

Gesundheit und Energie durch Zimmerpflanzen

© Stefan Hecktor
08.01.2007
Kurt Henseler
Der Buchtipp
Wie man die klimafördernden Eigenschaften von Zimmerpflanzen in Wohnung und Büro richtig nutzt zeigt der Ratgeber ‚Gesundheit und Energie durch Zimmerpflanzen‘. Die Pflanzen bauen Wohngifte ab, filtern Schadstoffe, erhöhen Sauerstoffgehalt und Luftfeuchtigkeit.
'Gesundheit und Energie durch Zimmerpflanzen. Pflanzen für Haus und Büro, mit zahlreichen Pflegetipps', von Kurt Henseler. 64 Seiten, 98 Farbfotos, 8 Farbzeichnungen, Kosmos Verlag, Stuttgart. Verkaufspreis: Euro 7,50
Richtlinie für Planung

Richtlinie für die Planung

© Stefan Hecktor
28.12.2006
Der Buchtipp

Die neue Ausgabe 2011 regelt sowohl Anforderungen an technische Einrichtungen, an den Aufbau und die Herstellung von Vegetationsflächen als auch an die Pflege.

Wohlbefinden im Büro

Wohlbefinden im Büro

© Stefan Hecktor
18.11.2006
Der Buch-Tipp
Die Broschüre Wohlbefinden im Büro behandelt den Arbeits– und Gesundheitsschutz bei der Büroarbeit.
Hydroponics

The illustrated guide to HYDROPONICS

© Stefan Hecktor
01.11.2006
Sehr interessantes Buch aus England
The illustrated guide to HYDROPONICS
- der illustrierte Führer für Hydroponic -
wurde 1994 von Dudley Haris in London veröffentlicht. Er
richtet sich an Liebhaber und Gärtner, die Pflanzen in Räumen oder auf dem Balkon halten wollen.
Buchtip - Müller

Hydrokultur

© Stefan Hecktor
29.09.2006
Ein Buch von Renate Müller

Müller: „Hydrokultur ist einfach – so verspricht die Werbung.
Ob diese Behauptung standhält, hängt von der Qualität der Information ab, die dem Hydrokulturbesitzer zur Verfügung steht. Dieses Buch soll dazu beitragen,

Plants

Plants, Extra Large

© Stefan Hecktor
24.08.2006
Sehr schönes Buch über Raumsituation
Große Pflanzen geben den Ton an
Jahrbuch Innenraumbegrüner

Jahrbuch Innenraumbegrünung 2001

© Stefan Hecktor
15.08.2006
Für den Profi-Anwender unentbehrlich
Das Jahrbuch wird herausgegeben vom Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. und dem Verlag THALACKER MEDIEN, Braunschweig.
DGHK Literaturverzeichnis

Lindemann, S.; Richter, E. (2006): Schmierläuse bei Phalaenopsis biologisch bekämpfen.

21.02.2006
Gb Das Magazin für Zierpflanzenbau 106(2); 30-34
In einem Versuch erwies sich die viermalige Behandlung im Abstand von 7 Tagen mit 0,06 % NeemAzal U (Azadirachtin A; Firma Trifolio M) gegen Schmierläuse (Pseudococcus longispinus) an Phalaenopsis als sehr gut wirksam. Das Mittel ist noch nicht zugelassen. In einem Folgeversuch wurden im Vergleich zu einer einmaligen Behandlung mit 0,035 % Confidor deutlich bessere Wirkung erzielt. Wiederholtes Aussetzen von Florfliegenlarven erbrachte die besten Ergebnisse.
Energiepflanzen im Haus

Energiepflanzen im Haus

© Stefan Hecktor
18.10.2005
Dieser Ratgeber beschreibt erstmalig die Energieschwingungen von Zimmerpflanzen und wie man sie für sein körperliches und seelisches Wohlbefinden gezielt nutzen kann.
Porträtiert werden 86 Pflanzen fürs Haus, ihre speziellen Schwingungen und Wirkungsweisen sowie Verknüpfungen mit der Medizin und alternativen Heilmethoden. Mit Tipps zu Standort und Pflege. Haben wir uns nicht alle schon einmal. über die Wirkung unserer grünen Mitbewohner Gedanken gemacht? In diesem Buch wird, neben Pflegetipps, auch endlich mal auf die Schwingung der Pflanzen eingegangen. Mehr als nur ein Pflanzenbuch, es hilft unsere natürliche Umgebung besser zu verstehen.
Wohlbefinden im Büro

Wohlbefinden im Büro

© Stefan Hecktor
17.10.2005

Die Broschüre "Wohlbefinden im Büro", die von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Netzwerk Betriebliche Gesundheitsförderung und der Initiative Plants for People herausgegeben wurde, zeigt Wege zu diesen neueren Ansätzen der betrieblichen Gesundheitsförderung auf.

Innenraumbegrünung in Theorie und Praxis

Innenraumbegünung in Theorie und Praxis

© Stefan Hecktor
14.10.2005
In vielen öffentlichen und privaten Neubauten werden repräsentative Innenräume oder bevorzugte Aufenthaltsräume gartenähnlich gestaltet. Durch die richtige planerische, konstruktive und gestalterische Herangehensweise, eine ausgeklügelte Technik und die richtige Pflanzenauswahl können Räume mit erhöhter Aufenthaltsqualität geschaffen werden, die messbar das Wohlbefinden derjenigen steigert, die sich dort aufhalten. Auch im Kleinen, mit geringerem Aufwand, lassen sich diese Effekte erzielen.