Jahr 2018 - Heft 02 - Deutsche Gesellschaft für Hydrokultur e.V.
Crassula ovata (Mill.) Druce

Jahr 2018 - Heft 02

 

Hydrokultur intern 02 - 2018
und deren Bildergalerie Jahr 2018 — Heft 02
 

 

Archiviert in Jahr 2018


02 - 2018
  • Grußwort des Präsidenten

Schwerpunktthema

  • Größte Vertikale Begrünungswand in Essen / NRW und Deutschland
  • Grüne Inspirationen
  • Grün geht die Wände hoch
  • Pflanzen sind Schlüssel zum Überleben
  • Pflanzen im Weltall
  • Der Tristesse aufs Dach gestiegen

mehr >>

Carsten Stakalies

Heute freue ich mich ganz besonders Ihnen unsere aktuelle Ausgabe von Hydrokultur intern präsentieren zu dürfen. Warum? Nun allein das Deckblatt lässt erahnen mit welchen spannenden und interessanten Berichten die Ausgabe 2 in diesem Jahr überraschen möchte.

mehr >>

Atium mit Schlingpflanzen

Die Begrünung von Innenräumen ist immer noch ein Nischenthema. Dabei sind heute Systeme verfügbar, die gut funktionieren. Ob zuhause oder im Büro: Pflanzen liebt nahezu jeder Mensch in seiner unmittelbaren Umgebung. Doch meist vegetiert das Grün vor sich hin oder fehlt ganz.

mehr >>

Wallflroe-System
in Essen / NRW und in Deutschland

In Zusammenarbeit mit dem Systemhersteller WALLFLORE und dem Partner Unternehmen GREEN OFFICE RHEIN RUHR, entstand im Juni 2018 in Essen-Rüttenscheid eine begrünte Wandfläche mit über 76 m² Naturpflanzen.
Mit 5,40 m Breite und einer beeindruckenden Höhe von 14,20 m ist diese Wand eine der größten zusammenhängenden vertikalen Begrünungsflächen für den Innenbereich in ganz Deutschland.

mehr >>

Eine grüne Wand kann mitunter auch ein grünes Bild sein

Natürlich kann man seine Zimmerpflanzen ganz klassisch im Topf in der Wohnung aufstellen. Die grüne Innenraumgestaltung hat seit Neuestem aber ein ungewöhnliches Antlitz und geht in die Vertikale.

Ich glaub, ich steh im Wald: Grüne Wände halten auch in Gebäuden Einzug.

mehr >>

Weltraumforschung
Weltraumforschung: 29.02.2016: Sie ist orange und eine echte Sensation: Eine einzelne Zinnienblüte könnte der Durchbruch sein, denn sie leuchtet auf der Weltraumstation ISS. Erstmals ist es der NASA jetzt gelungen, eine Blume im Weltall heranzuziehen

Schon seit Apollo 13, als Sauerstoffmangel in der Raumkapsel die gesamte Mission gefährdete, stehen Pflanzen im Fokus der amerikanischen Raumfahrtbehörde. Sie sind schließlich die Lebewesen, die Sauerstoff produzieren können. Ein groß angelegtes Forschungsprogramm brachte weitere erstaunliche Fähigkeiten ans Licht.

mehr >>

Dr. Jens Hauslage
Was sieht Lutz-Peter Kremkau, wenn er in die Sterne schaut? Er ist der Kopf des Verbunds “die Raumbegrüner“, die Räume mit Pflanzen einrichten – selbst auf diesem Planeten ein Job für Profis, brauchen Pflanzen doch Licht und Luft. Jetzt aber sollen sie gar im lebensfeindlichen Weltraum wachsen: Im Frühjahr 2017 soll eine Rakete zwei Gewächshäuser mit Pflanzen ins All schießen.

Rund 1,5 Jahre lang sollen sie in 600 Kilometern Höhe über dem Erdball kreiseln, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Internationale Spezialisten aus über 40 Fachgebieten wirken mit, um “Eu: CROPIS“ von der kalifornischen Airforce-Station Wandenberg aus mit einer Falcon-9-Rakete ins All zu senden – ein Jahr später als angedacht, doch damit immer noch fast planmäßig, heißt es beim “Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt“ (DLR).

mehr >>

Die Beliebtheit von Dachgärten und -terrassen
Traumgarten in luftiger Höhe

Sie haben keinen Garten? Sie träumen von Pflanzen, Bäumen und einem grünen Wohnumfeld ohne Lärm und Autoabgasen? Gerade in den Ballungszentren bleibt nicht viel Platz für einen grünen Rückzugsort, selbst kleine Gärten oder Grünflächen sind dort eher selten. Umso größer ist die Sehnsucht nach dem Blick ins Grüne und es besteht ein starkes Bedürfnis, in einer grünen Umgebung zu wohnen. Nun muss ein Traumgarten nicht immer zu ebener Erde liegen, die Beliebtheit von Dachgärten und -terrassen ist in den vergangenen Jahrzehnten enorm gestiegen.

mehr >>