Geschichte der DGHK
MV DGHK 2015

65 Jahre jung ist die "Deutsche Gesellschaft für Hydrokultur e.V."

© Stefan Hecktor
07.09.2016

Als wir 2001 das 50 Jahre-Jubelfest in Mannheim in der Hydroteufel-Gärtnerei feierten, befand sich der Verein in schwierigen Hydrokultur-Zeiten und im Aufbruch. Günter Gregg war es damals in kurzer Zeit gelungen, viele Personen zu begeistern und ihr Herzblut für die Hydrokultur in unseren Verein einzubringen: Udo Stock, Dr. Heinz-Dieter Molitor, Dr. Harald Strauch, Jürgen Ströer und Stefan Hecktor konnten für das Präsidium gewonnen werden.

Günter Gregg

Günter Gregg und die Deutsche Gesellschaft für Hydrokultur

© Jochen & Gabriele Euler
07.09.2016

Bereits seit 1983 war Günter Gregg persönliches Mitglied und Förderer der DGHK, damals noch ausschließlich eine kleine Liebhabergesellschaft, aber mit wissenschaftlichem Anspruch. Seinen Einladungen nach Nordkirchen folgten wir gerne und führten 3x in Abständen von mehreren Jahren unsere Jahreshauptversammlungen im Münsterland durch

 
Gespräche um die Baustelle Hydrokultur

65 Jahre "Deutsche Gesellschaft für Hydrokultur e.V. "

© Udo Stock e.K.
07.09.2016
Liebe Hydrokulturfreunde!

Die Gründung der Deutschen Gesellschaft für Hydrokultur  durch Prof. Paul Röszler 1951 und deren Eintragung ins Vereinsregister Wiesbaden am 5. Juni 1954 gibt uns allen Grund in diesen Tagen gemeinsam zu feiern, aber auch innezuhalten.

Am 5. Juni 1999 startet die DGHK mit Günter Gregg, dem neu gewählten Präsidenten aus Nordkirchen, erst richtig durch. Mit ihm und seinen Ideen, die von nun an wie bei einem Wasserfall aus ihm heraussprudelten, ging es an die Arbeit. Hier blieb kein Stein auf dem anderen, nichts blieb so wie es einmal war.

 
Günter Gregg —  Dez. 2002

Rückblick und Dank zum 60-Geburtstag

28.03.2012
Liebe Hydrokultur - Freunde und Pflanzen - Liebhaber!
Anlässlich unseres Jubiläums im letzten Jahr haben auch wir, Jochen und Gabriele Euler aus Essen: "Amt für Finanzen und Verwaltung", sowie auch unser Geschäftsführer Stefan Hecktor aus Frankfurt, diese lange Vereinsgeschichte an uns vorbei ziehen lassen und waren dabei überrascht, wie viele Mitglieder unserer Gesellschaft uns nun doch bereits über Jahrzehnte begleiten und die Treue halten. Wir wissen, dass die DGHK ohne diese Loyalität und die Finanzkraft nicht bestehen könnte, unsere Gesellschaft wird von ihren Mitgliedern getragen, von Ihnen und Ihrem finanziellen Engagement und auch durch die vielen Ideen neu belebt und gefördert.

Dafür möchten wir uns an dieser Stelle nochmals von Herzen bedanken!
Dr. Harald Strauch im Gespräch

Rückblick auf 11 Jahre IPM

© Jochen & Gabriele Euler
18.12.2011

Eines der wichtigsten Ziele unseres Ehrenpräsidenten Günter Gregg, als er im Jahre 1999 die Präsidentschaft übernahm, war die Option, auf der Internationalen Pflanzenmesse - IPM - in Essen die DGHK zu präsentieren.

Günter Eggers

60 Jahre Deutsche Gesellschaft für HYDROKULTUR

25.03.2011
Von den Anfängen der HYDROKULTUR in Deutschland

Zu so einem wichtigen Ereignis, 60 Jahre Deutsche Gesellschaft für HYDROKULTUR –DGHK- gehen die Gedanken ganz selbstverständlich auch zurück zu den Anfängen. Wie hat denn eigentlich hier in Deutschland alles so begonnen mit der "Forschungsanstalt für erdelose Pflanzenzucht"?
Wie kam eigentlich die hydrokultur nach Deutschalnd?

Yucca elephantipes (Lem.) Molon

Fürnehmliche Erinnerung

23.12.2008
Es würde unnütz sein
dass man die Art der Bäume mit soviel
Sorge und Arbeit untersuchte und
soviel Unterweisung gäbe
sie wohl aufzubringen
wo ich nicht beschlösse mit einer Erinnerung
welche meines Erachtens die
fürnehmste und wichtigste
unter allen ist.
Pressefoto - 50 Jahre DGHK

Fasziniert von der Wunderwelt der Pflanzen

© Stefan Hecktor
01.11.2006
Pressebericht zur 50-Jahr-Feier der DGHK

Pressebericht 50 Jahr-Feier Deutsche Gesellschaft für Hydrokultur -DGHK- in Mannheim

DGHK

DGHK-Kurz-Geschichte

© Jochen & Gabriele Euler
07.09.2005
Geschichte der Deutschen Gesellschaft für Hydrokultur

Unsere Geschichte in Kurzfakten seit 1951