Gloriosa superba L.

Mehr Lebensqualität für unsere Bürger - ein Manifest

Mit Grün gegen Grau



Der gesellschaftliche Nutzen von öffentlichem und privatem Grün - drinnen wie draußen – wird in der öffentlichen Diskussion nur selten wahrgenommen. Vielmehr werden Investitionen in Grün - von Gemeinden wie von Privatpersonen und auch Unternehmen - hauptsächlich als Kostenfaktor betrachtet. Die positiven und geldwerten gesellschaftlichen und individuellen Aspekte werden oft übersehen:

  • Grün ist Leben
  • Grün erholt von Stress und Überbeanspruchung
  • Grün steigert den Wert einer Gemeinde für ihre Bewohner, aber auch für Touristen
  • Grün wertet einen Wirtschaftsstandort auf
    Grüne Arbeitsplätze verbessern das Klima, erhöhen die Arbeitsleistung und die Produktivität der Mitarbeiter
  • Grün fördert das Umweltbewusstsein und die Umweltpflege
  • Grün bewirkt eine starke persönliche Identifikation mit einem Unternehmen, aber auch mit dem Wohnund Arbeitsumfeld
  • Grün schafft Erholung und Ruhe und lässt sogar Kranke schneller wieder genesen
  • Grün baut Aggressionen ab, fördert das Sozialwesen und reduziert Vandalismus Grün erhöht die Lebensqualität der Menschen, sie fühlen sich wohler und gesünder.

Aus all diesen Gründen ist es wichtig, den Wert von Grün stärker in das Bewusstsein der allgemeinen Öffentlichkeit, aber auch jeglicher Entscheidungsträger zu rücken.
Dies kann nur durch einen guten Informationsaustausch nachhaltig und wirkungsvoll gelingen.
Das Forum "Die grüne Stadt" setzt sich für einen interdisziplinären Diskurs ein, damit schließlich die richtigen Pflanzen am richtigen Ort mit der richtigen Pflege auch die erwartete Wirkung für alle entfalten können.

- Grün geht uns alle an!
(DGS)
Update: 15.04.2009 00:00:00