Dracaena Salisb.

Osterspaziergang in den Gärten der Welt

© Jochen Euler

Berlin Marzahn

Berlin ist auch aus unserer Sicht unter dem Stichpunkt 'Spurensuche im Frühling' eine Reise wert, denn bei unserem Osterspaziergang haben wir die Gärten der Welt in Berlin-Marzahn besucht.
Hier sieht man all das, was in der Hydrokultur "auf unseren Fensterbänken steht" im großen Stile kulitivert. Hier kann man sich die Anregungen holen, der Liebhaber wenigstens, denn das Sortiment der professionellen Anbieter wird auf dem Markt immer bescheidener! Manchmal fühlen wir uns heute fast wieder in die Anfangsjahre unserer Hydrokulturleidenschaft zurückversetzt, als wir blühende Pflanzen im Minigewächshaus kultiviert haben.

Darum lassen auch Sie sich von unseren Eindrücken begeistern und begleiten uns durch den Park!

Direkt am Haupteingang im Orientalischen Garten fanden wir die "Persische Kaiserkrone", wohl eine Rarität in den deutschen Gärten.
Der Koreanische Garten entließ uns mit einer Skulptur, die uns fatal an die politische Diskussion der letzten Monate erinnerte:
"Die erste und wichtigste Frage beim Zahnarzt: Sind Sie privat versichert?"

Leider sind die Erklärungstafeln so klein und ungünstig plaziert, dass man demütig niederknien muß, um sie lesen zu können, was wiederum frapierend gut zu der privaten Versicherung passt! Außerdem waren die Tafeln durch jahreszeitliche Verschmutzungen so verdreckt, dass auch ein Foto im Nachhinein ein Lesen nicht ermöglicht hätte.
Wenn Sie Gärten der Welt - Berlin Marzahn anklicken, dann können Sie uns auf unserem Ostersparziergang begleiten!
(05.05.2007)

Update: 12.06.2018 17:21:44