Ficus in freier Natur

Ficus in freier Natur

© Nieuwkoop Europe BV
02.05.2021



Ficus benghalensis L.


Der Ficus benghalensis stammt ursprünglich aus den Regenwäldern Südostasiens, wo er mehrere hundert Jahre alt werden kann.
Ebenso wie viele andere Ficus- Arten entwickelt er Luftwurzeln, die aus den Zweigen nach unten streben. Sobald sie den Boden erreichen, wachsen sie in die Erde, wo sie sich zu kräftigen Stützen für die langen Zweige entwickeln. Dadurch kann die Pflanze große Flächen überwuchern. Der größte Ficus dieser Art steht im “Acharya Jagadish Chandra Bose Indian Botanic Garden“, im indischen “Haora“. Der als “The Great Banyan“ bekannte Baum hat einen Kronendurchmesser von 486 Metern und über 3.000 Luftwurzeln; sein Alter wird auf mindestens 250 Jahre geschätzt. Wer diesen Ficus aus einiger Entfernung betrachtet, denkt wahrscheinlich, es sei ein kleiner Wald. Was wie einzelne Stämme aussieht, sind aber die Luftwurzeln ein und desselben Baumes.

Ähnliche Artikel: