Nature‘s Green - Deutsche Gesellschaft für Hydrokultur e.V.

Nature's Green

© Jochen Euler

In diesem Jahr konnten wir als erstes neues Mitglied Robert van Aerts, "Nature's Green, Venlo BV" begrüßen! Es ist schon eine Tradition, dass wir unsere Förder-Mitglieder etwas näher vorstellen und so hatten wir, Herbert Mosel und ich geplant, anlässlich "Unserer Grünen Woche" im Januar, einen Ausflug nach Holland zu machen, nur wurde leider nichts daraus, denn "Nature's Green" und Robert van Aerts hatten, wie kann es anders sein, einen Stand auf der IPM ( Internationalen PflanzenMesse) in Essen.
So führten wir die ersten Gespräche mit unserem neuen Mitglied nicht in Venlo sondern in Essen, aber wir verabredeten uns zum "Innovation Day 2016" am 15. April in Venlo.

Von Essen aus ist die Anreise nach Venlo sehr überschaubar und so war ich auch so rechtzeitig vor Ort, dass ich noch genug Zeit hatte, die ersten Fotos ohne die avisierten Gäste zu machen und Gespräche zu führen, die die Hydrokultur im Allgemeinen betrafen.

Was für uns in Deutschland, in Europa von besonderem Interesse sein sollte und was ich bei all den Gesprächen und Diskussionen noch nie gehört habe: Robert van Aerts war mehrere Jahre in Kanada als Raumbegrüner tätig und er erwähnte so ganz nebenbei, als ob das das

Selbstverständlichste auf der Welt wäre, das in Kanada wöchentlich Pflegetermine  üblich sind!
Ich traute meinen Ohren nicht, wöchentlich geht ein sachkundiger Raumbegrüner durch die Objekte, kontrolliert, schaut und betreut die Pflanzen!!!
Welch eine emotionale Einstellung muss zu solchen Pflegeverträgen führen, hier steht noch die lebende Pflanze im Mittelpunkt und nicht das Design des Gefäßes!

Nachdem wir uns bei Kaffee und Kuchen stärken konnten, begrüßte uns Robert van Aerts und stellte uns das Programm des "Innovation`s Day" vor: Bewässerungssysteme für Dach und Fassade.
Bis zur Mittagspause stellte ein Mitarbeiter der Fa. "Mastop totaltechniek BV" realisierte Großprojekte vor, die schlussendlich in "NextGen Living Walls" endeten.


Der Nachmittag war den praktischen Übungen vorbehalten. Mit Hilfe eines Computer-Programmes wurde eine "NextGen Living Walls" entworfen, die dann in den Präsentationsräumen praktisch umgesetzt werden musste.

 Wer steht hinter "Nature's Green"?
"Nature's Green" fertigt umweltfreundliche Produkte und möchte damit einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Darüber hinaus möchten wir unseren Kunden Produkte anbieten, die
geeignet sind, ihr Lebens- und Arbeitsumfeld so ästhetisch wie möglich zu gestalten und zwar in allen Farben der Natur. Wir fertigen und färben alle unsere Produkte selbst. So erreichen wir höchstmögliche Qualität, günstige Preise und kurze Lieferzeiten." So kann man es auf der Internetseite lesen, das im Moment wohl wichtigste Produkt: "NextGen Living Walls", die vertikale Begrünung ist der Marketing – Schlager.


Darum soll hier Robert van Aerts und Nature’s Green B.V. zu Worte kommen.
Persönliche Erfahrung
Seit 1986 bin ich als Raumbegrüner in Holland tätig gewesen. Dabei habe ich sehr viel mit Hydrokultur gearbeitet. Ende 2007 habe ich mein Geschäft mit fast 26 Mitarbeiter und 40.000 Gefäße in monatlicher Pflege, verkauft und bin mit meiner Familie nach Kanada emigriert. Auch in Kanada bin ich immer in der Raumbegrünung beschäftigt gewesen. Dazu habe ich auch als Großhändler Gefäße aus Holland für den amerikanischen Markte verkauft. Seit Ende 2012 bin ich wieder zurück in meiner Heimat Holland und arbeite seitdem wieder in der Grünen Industrie. Auch bin ich wieder kurzfristig Vorsitzender der EILO "Europäische Interior Landscaping Orgazisation" gewesen. Wirklich super um in der schönsten Industrie, der Grünen Industrie,  geschäftlich unterwegs zu sein!

Nature’s Green
Im Juni 2014 habe ich mit "Nature’s Green" angefangen in unser europäischen Hauptsitz in Venlo.

Nature’s Green entwickelt und produziert spezielle Pflanzgefäße für Raumbegrüner. Wir haben ein gewaltiges Lager, wo über 30.000 Pflanzenkübel samt Zubehör für den Versand in die europäischer Länder und den Nahen Osten bereitstehen. Auch haben wir eine ganz professionelle Lackierabteilung in der wir alle Gefäße in den gewünschten Farben selber lackieren.

 Dazu haben wir ein sehr schönes vertikales Bepflanzungssystem entwickelt: "NextGen Living Walls", das gerade auch für Hydrokultur besonders geeignet ist. Wir haben vor einigen Wochen die bisher größte "Grüne Wand" in Hydrokultur in Holland installiert, über 35m2!

"NextGen Living Walls" sind nach meiner Meinung am einfachsten zu installieren, zu bepflanzen und zu wechseln. Dazu ist die Pflege ganz einfach und der Gießintervall meistens nur 1 x pro 3-4 Wochen.  Es gibt auch die Möglichkeit für eine automatische Bewässerung. "NextGen Living Walls" sind geeignet für Hydrokultur und Erdpflanzen im original Topf. Ein Vertikales Pflanzsystem das man einfach verkaufen kann.

 Eines der wichtigsten Produkte von "Nature’s Green" sind die Phoenix Gefäße; diese werden aus "Post-Consumer-Produkten" gefertigt, die das Ende ihrer Nutzungsdauer erreicht haben. Diese Produkte werden hergestellt von ausgemusterter Büroausstattung, von dort geht es in die Recycling-Anlage, das als recyceltes Ausgangsmaterial verwendet wird und schließlich zur Produktion und Endbearbeitung. Wir haben viele Interessante Formen und auch Einsatze, die für Hydrokulturpflanzen hervorragend geeignet sind.

Im Moment arbeiten wir an einer ganz neue Kollektion von Phoenix Gefäßen: "Phoenix Rise", die in vielen Falle auch die Möglichkeit bietet, die Gefäße mit verdeckte Rollen auszustatten. Auch die Form von "Phoenix Rise" ist besonders ansprechend. Es ist als Erweiterung unseres heutigen Phoenix Programms gedacht und auf die Wünsche unserer Kunden zugeschnitten.

Venlo ist für die Niederlande das Tor ins übrige Europa und damit ein idealer Standort für einen Pflanzkübelhersteller. Die ansprechende und großzügig gestaltete Niederlassung von "Nature’s Green" befindet sich im Transport West von Venlo. Sie sind von Herzen eingeladen unsern schönen Betrieb zu besichtigen! Wir freuen uns auf Sie!

(04.07.2016)

 
 
 
Update: 2016-07-04 09:54:36