Was leisten vertikale Systeme? - Deutsche Gesellschaft für Hydrokultur e.V.

Was leisten vertikale Systeme?

© Dr. Heinz-Dieter Molitor DEGA - Deut. Gartenbau 68(10) - S. 40-44 - Bucher, A. Kohlrausch, F. (2014)

An der Hochschule Weihenstephan - Triesdorf wurde bei den vertikalen Begrünungssystemen "Moving Wall", "Vertiko", "Wonderwall", "Wallflore", "Vertical Green" und "Grüne Wand" die Verdunst ungsleistung unter definierten Bedingungen im Gewächshaus untersucht.

Die Wasserabgabe der mit Philodendron scandens bepflanzten Wände war unterschiedlich.
Sie war mit etwa 1.200 ml pro m² und 24 Stunden hoch bei den Systemen “Moving Wall“, “Vertical Green“ und “Grüne Wand“. Die niedrigste Wasserabgabe mit nur etwa 600 ml wurde bei dem System “Wallflore“ ermittelt. Etwa die Hälfte bis zwei Drittel der Wasserabgabe er folgte am Tag. Die Wasserabgabe wurde zudem durch die Höhe der relativen Luftfeuchte beeinflusst. Bei niedriger Luftfeuchte, also hohem Wasserdampfsättigungsdefizit, wurde mehr Wasser abgegeben.

Die von der “Forschungsinitiative Zukunft Bau“ geförderten Untersuchungen sollen mit dem System “Grüne Wand“ in Büroräumen fortgesetzt werden.

Die vollständige Veröffentlichung können unsere Mitglieder  im geschlossenen Bereich als PDF – Datei herunterladen (Bucher / Kohlrausch - Was leisten vertikale Systeme.

 
Update: 2016-01-13 22:55:29