Umstellung auf Hydrokultur

Umstellung auf Hydrokultur

© Dr. Heinz-Dieter Molitor
19.12.2015
Lassen sich auch größere Pflanzen auf "Hydrokultur" umstellen?

Von einer Umstellung auf Hydrokultur ist bei größeren Pflanzen aus verschiedenen Gründen abzuraten.
Haben diese bereits einen kompakten Wurzelballen gebildet, ist es kaum noch möglich das organische Substrat ohne erhebliche Verletzungen der Wurzeln zu entfernen.
Am ehesten gelingt es noch bei Pflanzenarten, die relativ wenige, aber dicke Wurzeln bilden.
Das Risiko, dass die Pflanze die Umstellung nicht überlebt ist allerdings immer gegeben. Aus diesem Grund kommen für solche Pflanzen eher die sogenannten Semisysteme in Betracht, bei denen ein mehr oder weniger wasserspeicherndes Granulat, wie gebrochener Blähton, Seramis, Bims und diversen Mischungen aus mehreren Komponenten verwendet werden.

Auch bei dieser Verfahrensweise muss sichergestellt sein, dass der alte Wurzelballen nicht in die Anstauzone eintaucht und ein Sicherheitsabstand von etwa 5 cm eingehalten wird. 

Hier empfehlen wir den Artikel Erdkultur - Langzeitsystem

(19.12.2015)

Ähnliche Artikel: