Yucca guatemalensis Baker

Mit "Met52" gegen den Gefurchten Dickmaulrüssler

Biologisches Mittel zur Bekämpfung der Larven des Dickmaulrüsslers

Damit ist ein neues biologisches Mittel zur Bekämpfung der Larven des Dickmaulrüsslers im Zierpflanzenbau zugelassen.

Metarhizium anisopliae ist ein weltweit verbreiteter, insektenpathogener Pilz, der überwiegend im Boden vorkommt und dort die Stadien verschiedener Bodenschädlinge befällt.

Nach der Infektion des Wirtsinsektes erfolgt dann die starke Vermehrung des Pilzes in diesem. Verbunden mit der Bildung von toxischen Metaboliten führt die Besiedlung zum Absterben des Tieres. Anschließend wächst der Pilz wieder nach außen und bildet seine dunkelgrünen Sporenketten. Der Pilz Metarhizium anisopliae ist eine wärmeliebende Art mit einem Temperaturoptimum von 25 - 30° C, das Minimum liegt bei etwa zehn Grad.

Die Zulassung wurde für den gewerblichen Zierpflanzenbau bis zum 30. April 2019 erteilt. Das Präparat bestehe aus sterilen Reiskörnern mit Pilzsporen, die verschiedene Entwicklungsstadien der Insekten befallen könnten. In Deutschland ist es ab 1. Januar 2015 im Fachhandel erhältlich, in Österreich nur direkt über den Vertreiber "Everris" (Nordhorn).

(02.05.2015)

 

Update: 04.05.2015 18:38:47