Im Auge behalten

© DGHK

Hedera helix L. 'Romanze'

Pflanzenbeschreibung
Die gekräuselten Blätter haben eine gewisse Ähnlichkeit mit denen von Hedera helix L. 'Manda' und Hedera helix L. 'Crested', weisen aber eine unauf­fällige Marmorierung auf. Diese Panaschierung gibt dem Blatt zusammen mit den ungewöhn­lich zahlreichen Härchen vom Hedera helix Typ auf der Blattoberfläche eine samtige Erscheinung.

Pflanzenfamilie:
Araliaceae - Araliengewächse

•  Herkunft:
Dieser dekorative Efeu ist eine interes­sante Auslese aus der Sorte Hedera helix L. 'Luzii' und erhielt seinen Namen 1979 von Bruder Ingobert Heieck aus der Benediktinerabtei Neuburg bei Heidelberg, der ihn auch kultivierte.

 • Sortiment:
Hier geht es nur um den Efeu  Hedera helix L. 'Romanze'. Bilder von weiteren Sorten Efeu finden Sie in unserer Galerie der Efeu-Sorten

Pflanzengestalt:
- Wuchs: Selbstverzweigend
- Triebe: Grün-rosa
- Internodien: 1,5 bis 2,5 cm
- Blattstiele: Grün-rosa. In der Regel ziemlich lang,5 bis 8 cm
- Blätter: 5lappig,3 bis 5 mal 4 bis 5 cm.
- Blattrand: gewellt, am Tiefpunkt der Einbuchtung hochgewölbt. Mittellappen abwärts gerichtet, Basallappen geöhrt, so dass der Stielansatz im Blattzentrum zu liegen scheint. Blätter so gewellt und ge­kräuselt, dass die Lappen nur undeutlich erkennbar sind.
- Farbe: Farbe helles Apfelgrün mit etwas dunkel­grüner Marmorierung.

Ansprüche an den Standort:
Winterhärte: 0 (8b)

Bild

Gießen und Düngen:
Efeu mag es zwar feucht, aber keine Staunässe. Gedüngt wird über das Sommerhalbjahr angepasst an den Gießrhythmus.

Vermehrung:
Durch Stecklinge sehr leicht.

Pflanzenschutz:
Efeu ist immer anfällig für Spinnmilben

Giftpflanze?
Ja - lesen Sie dazu bitte hier.

Washingtoner Artenschutzabkommen:
Nein - es handelt sich hier um eine Kultursorte

Nutzpflanze:
Ja - Efeu wird für medizinische Zwecke genutzt.

Weitere Anmerkungen:
Ein ausgezeichneter Efeu für die verschiedensten Verwendungen als Topf­pflanze. Er ist nicht für die Pflanzung im Freiland geeignet.

Hydrokultur:
Ja, Hedera helix L. 'Romanze' ist für die Hydrokultur geeignet.
Ein nicht zu warmer Standort wird empfohlen.

(17.12.2013)

Update: 06.02.2014 16:05:48