Gloriosa superba L.

Hedera helix L. 'Lucida Aurea'

Pflanzenbeschreibung

Pflanzenfamilie:
Araliaceae - Araliengewächse

Herkunft:
Hedera helix 'Lucida Aurea' wird erstmals 1912 bei Hesse, Weener erwähnt. Der Name Hedera helix 'Lucida' ist allerdings schon viel älter. Schon 1872 wird dieser Name von Hibberd gebraucht, er bringt sie mit Hedera helix var. 'poetica' in Verbindung.

Hedera helix 'Lucida Aurea' ist rankend und gehört zu Hedera Typica.

Sortiment:
Hier geht es nur um den Efeu Hedera helix L. ' Lucida Aurea '. Bilder von weiteren Sorten Efeu finden Sie in unserer Galerie der Efeu-Sorten

Pflanzengestalt:
Wuchs: Mittelstark bis mittelschwach
Internodien: 2 bis 2,5 cm

Blätter: In der Regel 3lappig bis unklar 5lappig. Die Lappen sind stumpf, wenig ausgeprägt.

Blattfarbe: Mattgrün, junge Blatter dagegen sind hellgrün, man könnte sie eher schon als gelb bezeichnen. Diese Farbzusammenstellung verleiht der Pflanze ein sehr schönes Aussehen.

Ansprüche an den Standort:
Winterhärte: XX (7a)

Bild



Hedera helix ‘Lucida Aurea‘



Pflanzenpflege

Gießen und Düngen:
Efeu mag es zwar feucht, aber keine Staunässe. Gedüngt wird über das Sommerhalbjahr angepasst an den Gießrhythmus.

Vermehrung:
Durch Stecklinge sehr leicht.

Pflanzenschutz:
Efeu ist immer anfällig für Spinnmilben

Giftpflanze?
Ja - lesen Sie dazu bitte hier.

Washingtoner Artenschutzabkommen:
Nein - es handelt sich hier um eine Kultursorte

Nutzpflanze:
Ja - Efeu wird für medizinische Zwecke genutzt.

Weitere Anmerkungen:
Hedera helix 'Lucida Aurea' kann im Freiland als Bodendecker für kleine Flachen oder zum beranken kleiner Mauern verwendet werden.
Auch als Zimmerpflanze ist sie zu gebrauchen.


Hydrokultur:
Ja, Hedera helix L. 'Lucida Aurea' ist für die Hydrokultur geeignet.
Ein nicht zu warmer Standort wird empfohlen.

Update: 07.02.2014 15:14:31