Nodium - Sprossachse - Deutsche Gesellschaft für Hydrokultur e.V.

Nodium - Sprossachse

© Jochen Euler


Markierte Nodien bei der Sinnblume
Aeschynanthus

Die verdickte Sprossachse heißt in der Sprache der Botaniker Nodium. Es ist ein verdickter Stengelbereich, aus dem sich Blätter entwickeln. Ein Nodium ist zugleich die Stelle, an der bei der Stecklingsvermehrung auch Wurzeln wachsen.

Auf dem vergrößerten Bild sehen Sie zwischen den einzelnen Nodien die Internodie.

Sehen Sie dazu auch Internodium.

(14.01.2010)

Update: 2013-11-11 09:17:03