Gloriosa superba L.

Grün tut gut

Die Wirkung von Pflanzen auf Menschen, neueste Forschngsergebnisse und Tipps und Trends finden Sie hier.


Diese Hydrokulturpflanze ist das Resultat mit einem Wurzelbereich,
der durchatmen kann,
mit der richtigen Nährlösung und
der richtigen Pflege im 14-tägigen Service!

mehr >>

Anthurium andraeanum Linden ex André
XL-Pflanzen sind der Trend 2015

Fast 90 Prozent unserer Zeit verbringen wir heutzutage in Innenräumen. "Wie wohl wir uns dabei fühlen, hängt maßgeblich davon ab, ob uns lebendes Grün umgibt", weiß Experte Lutz-Peter Kremkau. Und das nicht zu knapp: Denn Zimmerpflanzen im Format XL "Extra Large" liegen im Trend.

 
 

mehr >>

mit einer Kombination von Hydrokulturen und Luftbefeuchtungsanlagen

Der Mensch braucht zum Beispiel saubere Luft, versehen mit frischem Sauerstoff, die richtige und notwendige Luftfeuchtigkeit und nicht zu vergessen, die Umgeben von der Lebendigkeit und Schönheit seiner Natur.
Dieses wird durch unsere Lebens- und Arbeitsweise in unserer heutigen, schnelllebigen Zeit gerne mal vergessen.

 

mehr >>

rettet die Efeu-Sammlung der Abtei Neuburg bei Heidelberg

Das Netzwerk Pflanzensammlungen der DGG - Deutsche Gartenbau-Gesellschaft von 1822 initiiert die "Rettungsaktion" der ersten Efeu-Sammlung Deutschlands: die Sammlung Abtei Neuburg des Bruder Ingobert!

mehr >>

mit aufgesetzter grüner Wand aus dem Hause "StOptimal®"

Täglich wird man in Büros mit trockener, staubiger und elektrisch aufgeladener Raumluft konfrontiert, welche zusätzlich angereichert ist mit Schadstoffen und Ausdünstungen aller Art; von Bodenbelägen, Möbeln, Druckern, Farben, Keimen, Bakterien und des Menschen ist hier die Rede. Zusätzlich werden diese Innenräume auf ca. 24 °C. erwärmt, weil der Mensch bei trockener Raumluft leichter friert.

mehr >>

Wer rote Äpfel hat, kann ganz schnell seinen Weihnachtsbaumschmuck selber machen. Dazu einfach die Früchte mit einem schönen Schleifenband an die Tannenzweige binden.

Bei einem Apfel, den man mit einem Überzug aus Eiweiß und Zucker verziert, glitzern die feinen Kristalle festlich im Kerzenlicht. Eine besondere Freude ist der Baumschmuck, wenn er vom eigenen Apfelbaum stammt.

mehr >>

Wie werden wir zukünftig wohnen, leben und arbeiten?

Seit gut zwei Jahren verfolgen wir ein Thema, das eigentlich laut Satzung zu den grundlegenden Aufgaben und Zielen der DGHK gehört: "inFarming"!
Diesen Arbeitstitel des Fraunhofer - Institutes UMSICHT in Oberhausen möchten auch wir übernehmen, um ohne Umschweife auf des "Pudels Kern" zu kommen.

mehr >>

Die kleine Grüne Wand für das Wohnzimmer

Immer wieder zum Jahresende die gleiche Frage: "Was schenke ich meinen Lieben zu Weihnachten?" O.K., Kindern etwas zu kaufen, ist nicht so schwer. Deren Wunschzettel ist in der Regel so lang, dass man sich nicht groß den Kopf zerbrechen muss. Für die Freundin oder den Partner etwas zu finden, ist meist auch noch machbar. 

mehr >>

Ocimum basilicum L.

© Engelbert Kötter

Woran liegt es, dass Basilikum aus dem Supermarkt zuhause meist nach wenigen Tagen eingeht - an den Pflanzen oder an der falschen Pflege ?

Alle so genannten Küchen - Topfkräuter, wozu auch das Basilikum zählt, sind Kräuter die für den unmittelbaren Frischverzehr gedacht sind - anders als Gartenkräuter, die vom Gärtner dazu kultiviert werden, um danach im Kübel oder Beet im Freien längere Zeit zu gedeihen, je nachdem, ob es sich um Einjährige (wie Dill, Boretsch, Bohnenkraut), Zweijährige (wie Petersilie, Kümmel) oder Mehrjährige (wie Thymian, Lorbeer, Sauerampfer, Minze) handelt. Insofern sind alle Küchen -Topfkräuter grundsätzlich und von vornherein für den baldestmöglichen Verzehr gedacht - unabhängig davon, wie langlebig sie von ihrer Art her sein mögen.

mehr >>

Iris reticulata

© IZB

Blumenzwiebeln und Knollen, die es in sich haben

Blau galt in der Antike als die Farbe der Götter. Der Machtanspruch, den diese Farbe symbolisier te, übertrug sich auch auf weltliche Herrscher. Blau wurde auch zur Farbe der Könige. "Blaues" Blut fließt sprichwörtlich bis heute durch die Adern des Hochadels, was ihn vom gemeinen Volk unterscheidet.

mehr >>

Tulipa 'Maureen'

© IZB

Ostern ohne Blumen ist wie Schach mit Würfeln
Ostern gilt neben Weihnachten und Pfingsten als das älteste und höchste Fest der Christenheit. Vielleicht konnten sich gerade deshalb so landestypische und regional unterschiedliche Sitten und Gebräuche herausbilden, die mitunter skurrile Züge rund um Ei und Hasen annehmen.

mehr >>

Ein Reisebericht
Südafrika - ja schon davon gehört, aber es ist ja so weit weg. Von den unendlich vielen Zielen haben wir Kapstadt als Ausgangspunkt gewählt. Von dort aus machten wir dann mehrere Ausflüge in das Umland von Kapstadt und in die Provinz Western Cape.

Wir waren in der zweiten Oktoberhälfte in 2009 dort. Leider hatten schon viele Pflanzen ihre Frühlingsblüte hinter sich. Aber aufgrund dessen was wir noch sehen konnten, lies sich die Blütenvielfalt trotzdem erahnen

mehr >>

Schulhof
Schüler wollen mehr Grün!
...oder was eine Handvoll hochmotivierter Oberstufenschüler und drei Sextanerklassen des Canisianum in Lüdinghausen in fünf Tagen so alles auf die Beine stellen können.

mehr >>

Yucca guatemalensis Regel
Der Begriff „Pflanzenfreund“ muß im 21. Jahrhundert neu definiert werden
Der umweltbewusste, naturverbundene Mensch, zeitweise eher belächelt und geduldet, gewinnt heute einen völlig neuen, positiven Stellenwert. Er ist Meinungsmacher im Markt von morgen, in dem nur umweltfreundliche Produkte ihren Platz finden und behaupten.
Der Pflanzenfreund heute stützt sich nicht mehr nur auf ein vages Gefühl:
„Pflanzen sind mir sympathisch“ -und belegen: „Pflanzen verbessern das Wohnraumklima und die Lebensqualität“.

mehr >>

Folge 2
Zierpflanzen zur Innenraumbegrünung
Beispiele für bewährte Zierpflanzen zur Innenraumbegrünung, auch an etwas benachteiligten Standorten. (Normale Pflanzenpflege einschließlich Wasserversorgung und Ernährung vorausgesetzt.)

mehr >>

Feiner Schnee

© CMA

auf dem Winterbalkon
In den dunklen Wintermonaten lässt sich die eigene Wohnung kuschelig gestalten. Hier kann man wunderbar behaglich mit einer heißen Tasse Tee und einem Buch zur Ruhe kommen. Balkon und Terrasse erleben jetzt ebenfalls eine Ruhephase und benötigen weniger Pflege als zu jeder anderen Jahreszeit. Auch wenn man im Winter nur selten auf den Balkon geht, so schaut man doch aus dem warmen Wohnraum sehr gerne auf ein einladend winterliches Außenzimmer.

mehr >>

Winterfenster mit Dracaena

© Marlis Gregg

Geschenke: Ideen in grün
Was macht bloß den kleinen Unterschied - was macht ein Geschenk persönlich und originell? Das Geheimnis des besonderen Geschenks liegt in der Idee und seiner ungewöhnlichen Aufmachung.

Hier bietet eine Pflanzschale mit Hydrokultur wunderschöne
Möglichkeiten. Die erste Frage ist: Wer soll beschenkt werden?

mehr >>

HYDROKULTUR

Rund um die Uhr arbeiten sie ohne Surren und Knurren, und "dicke Luft" im Raum macht sich dünne. Sie verbrauchen keinen Strom. Sie sind schnell installiert. Sie sind pflegeleicht, verursachen kaum Folgekosten. Und ihre angenehme Schattierung in hunderten dezenter Grüntöne wirkt, so ist erwiesen, beruhigend auf uns. Wo bekommt man diese ökologischen Klimaanlagen? Beim Gärtner.
Hydrokultur heißt das Zauberwort. Die erdelosen Pflanzen schaffen ein prima Klima in Innenräumen und können erheblich zu Gesundheit und Wohlbefinden beitragen.

mehr >>

Yucca elephantipes Regel ex Trel.

© DGHK

Wenn der erste Eindruck zählt ...
Wenn der erste Eindruck zählt, dann darf lebendes Grün nicht fehlen. Untersuchungen haben belegt, dass Pflanzen den ersten Einruck maßgeblich positiv beeinflussen.
Sie können unauffällig Laufwege schaffen, "tote" Ecken beleben und Funktionsbereiche auffrischen.

mehr >>

Feng Shui ~ weil das Leben nur dort stattfindet, wo Energie fließt...

Stell Dir ein Haus vor, das gerade gebaut wird, wie die Fundamente gegossen und gemauert werden, die tragenden Konstruktionen und Wände entstehen, Schritt für Schritt. Inwieweit gleicht dieses Haus deinem Leben? Was sagt es Dir darüber aus, wie Du Deine Ziele erreichen kannst? Hast Du Dein Fundament fest gegründet? Baust Du Dein Leben Schritt für Schritt auf?

Solltest Du Luftschlösser gebaut haben, braucht Deine Arbeit dennoch nicht umsonst zu sein. Du kannst ihnen jetzt ein Fundament geben. (Osa Johnson)

mehr >>

Die grüne Wand

© Marlis Gregg

Wenn Pflanzen Klimaanlagen ersetzen

"Ich hätte nie gedacht, dass das so gut funktioniert," erstaunt sich Claus Steinkuhl vom Mittelständler H. Gautzsch GmbH & Co. KG in Münster.

Vor einem Jahr hatte er sich für eine Raumklimatisierung durch Pflanzen entschieden und damit dem Einbau einer technischen Klimatisierung eine Absage erteilt.
Jetzt zogen die Unternehmen H. Gautzsch (Münster) und der ausführende Gärtner Markus Gregg (Nordkirchen), eine positive Zwischenbilanz.

mehr >>

Wer wünscht es sich nicht, Entspannung, Glück und Ausgeglichenheit? Leider sieht die Realität häufig anders aus: Wir hetzen von einem Termin zum anderen, Familie, Freunde, Eltern und der Chef fordern ihren Teil und Zeit allein wird zur akuten Mangelware. Anspannung und Überforderung setzen ein, langfristig geraten Körper und Seele aus dem Gleichgewicht. Gesundheitsfördernde Faktoren, wie z. B. ein gesundes und effektives Stress-Management, gute Arbeitsbedingungen und ein erfülltes Privatleben stellen die innere Balance wieder her und führen zu einem ganzheitlichen Wohlbefinden.

mehr >>

Der Bau eines Wintergartens gehört zu den ganz großen Vorhaben

Der Bau eines Wintergartens gehört zu den ganz großen Vorhaben im Leben, ähnlich einem Hausbau. Idee und Wunsch entwickelten sich über viele Jahre, bis schließlich 1999/2000 die Umsetzung erfolgte. Wiederholte Anläufe auch bei namhaften Wintergartenherstellern waren zuvor gescheitert. Trotz utopischer Preise waren es meist Wintergärten von der Stange und Fragen, etwa nach einer vollautomatischen Lüftung, zeigten schnell die Grenzen der Fachkompetenz der Firmenvertreter auf.

mehr >>

Arbeitsschützer bei BMW holten massenweise Grünpflanzen ins Büro.
Die Ergebnisse ihrer Klimaforschung könnten günstiger nicht sein

Über die Erforschung der einsamen Anstandszimmerpflanze allerdings ging der entsprechende Feldversuch beim Automobilhersteller BMW weit hinaus, dessen Auswertung nach eineinhalb Jahren jetzt vorliegt: Nichtweniger als 69 Pflanzgefäße, bis zu 80 mal 80 Zentimeter groß, wurden in der Abteilung Service und Produktbetreuung aufgestellt, auf Aktenschränken, neben den Schreibtischblöcken und am Fenster.

 

mehr >>

Berlin Marzahn

Berlin ist auch aus unserer Sicht unter diesem Stichpunkt eine Reise wert, denn bei unserem Osterspaziergang haben wir die Gärten der Welt in Berlin-Marzahn besucht.
Direkt am Haupteingang im fanden wir die "Persische Kaiserkrone", wohl eine Rarität in den deutschen Gärten.
Der entließ uns mit einer Skulptur, die uns fatal an die politische Diskussion der letzten Monate erinnerte:
"Die erste und wichtigste Frage beim Zahnarzt: Sind Sie privat versichert?"

mehr >>

Deutsche Gesellschaft für Hydrokultur e.V.

Hydrokultur in ihren verschiedensten Varianten zur Pflanzenhaltung in Gefäßen, oder großflächig zur Anzucht von Gemüse und Schnitt-blumen, ist nachgewiesenermaßen die beste Kulturmethode.
Das öffentliche Interesse an Pflanzen und Blumen ist beachtlich gewachsen und bedarf intensiver Beratung.

mehr >>

Das Blatt hat sich gewendet
Pflanzen tun dem Menschen gut – diese Tatsache ist inzwischen zum Allgemeingut geworden und das wissenschaftlich begründet. Seit über zehn Jahren wird auf den unterschiedlichen Kontinenten erforscht, wie Pflanzen in Räumen die Luft reinigen und befeuchten, Schadstoffe mindern, Schall dämmen und die Belastung mit elektrostatischer Aufladung reduzieren. Menschen in begrünten Räumen sind seltener krank, empfinden weniger Stress, ihre Motivation ist erhöht, kurz: Die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden der Menschen steigt durch Pflanzen. Das heißt, Investitionen in Begrünung tragen dazu bei, betriebliche Kosten zu senken.

mehr >>

Ficus binnendijkii Miq.

© Andreas Reiner

Die Eisheiligen

Wenn die ersten Sonnenstrahlen auf den Balkon fallen, die Krokusse zu blühen beginnen, regt sich beim Hobbygärtner oft das Gefühl, dass es schon Zeit sei, seinen Zimmerpflanzen Freiheit zu gewähren. Anders gesagt: Die Pflanzen aus dem Wohnzimmer, der Küche oder aus dem Wintergarten werden auf dem Balkon freigelassen.

Allerdings wird dabei oft vergessen, dass unsere Zimmergenossen sich nicht lautstark, wie etwa ein Hund, bemerkbar machen können. Auch wenn der Ein oder Andere am Morgen sein Auto vom Eis befreit und sich noch so ärgert, wie kalt es doch im April noch sei, ist der Gummibaum unbemerkter Weise schon tot.

mehr >>

Erdelose Grünpflanzen in neutralem Tonsubstrat sind in Innenräumen voll steuerbar - biologisch aktiv sauber - langfristig haltbar pflegeleicht und sicher 'Grünpflanzen' ist die Bezeichnung für Blattpflanzen ohne Vegetationspausen aus den suptropischen Klimazonen. Ihr Wärmebedürfnis ist mit den menschlichen Bedürfnissen vergleichbar = 16 - 24°C. In diesen Regionen geniessen sie über das ganze Jahr 12 Stunden täglich einen gleichbleibenden Sonnenstand. Aus diesem Grund kennen diese Pflanzen keine natürlichen Vegetationspausen. Ihre Blattfülle wächst über das ganze Jahr und bleibt permanent bioaktiv.

mehr >>