Blühende Eucharris

Anwalt der Pflanzen

© fleur ami

Aus der Arbeit eines Sachverständigen
Rolf Hübecker
Vereidigter Sachverständiger
Innenraumbegrünung und Service
Anruf eines Raumbegrüner in einer westdeutschen Großstadt.
Wir haben die Anlage im Sommer 2001 gepflanzt bei einem städtischen Verwaltungsbetrieb( 24 Ficus nitida 5-10 m Höhe und mit Ophiopogon als Bodendecker). Nach der Pflege in der Gewährleistungszeit erhielten wir die Abnahme ohne jegliche Mängel.
Das spricht ja schon für den Raumbegrüner, diesmal ein Galafachbetrieb. der die Anlage wirklich exzellent aufgebaut hat.
Ab dieser Zeit wurden dann die eigenen städtischen Gärtner mit der Pflege betreut Innerhalb kürzester Zeit, und dann natürlich im Frühjahr-Märzsprießen ja nicht nur die Triebe bei zunehmenden Licht, es entwickeln sich natürlich auch Woll- und Schmierläuse, die wenn man nicht präventiv mit Mitteln arbeitet schnell ausbreiten. Hinzu kommt das Versäumnis der optimalen Düngung der Pflanzen bei zunehmenden Licht und starkem Wachstum der Ficustriebe.
Also bitte kommen Sie, Herr Hübecker.
Stadtwerke und wir sind uns einig und wollen die Anlage retten. Also auch wieder ein einfacher Fall.
Vor Ort wurde der Einsatz und die Termine für Pflanzenschutz + Ernährung der Pflanzen besprochen und festgelegt. Der Raumbegrüner erhielt die Zusage zu einem neuen dauerhaften Pflegeauftrag, da die städt. Gärtner einfach damit überfordert waren. Bereits einen Monat später hatte man die Anlage wieder im Griff.
Der Laubfall endete und die Farbe der Blätter war wieder tief-dunkelrot. Nicht nur eine gute Referenz für Innenraumbegrünung und Hydrokultur wurde erhalten, sondern die Arbeit für gute Fachleute. (RH)
Update: 21.06.2008 00:00:00