Rosmarinus officinalis L.

Blattfleckenschäden bei Hedera hervorgerufen durch Pilzbefall.



Hierfür können verschiedene Pilzarten in Frage kommen.

Phyllosticta hedericola
Kreisrunde oder unregelmäßig gerandete schwach gezonte, braune, nach der Mitte zu hellgrau werdende Flecken, oft purpurn umrandet. Auf der grauweißen Zone im Inneren der Flecken sind als kleine schwarze Pünktchen die Fruchtkörper des Pilzes zu sehen.

Gloeosporium paradoxum
Runde, braune, etwas eingesunkene Flecken auf der Blattspreite; breite, braune, trockene Blattränder. An den kranken Stellen, Blattunterseite, gelbliche Sporenlager.

Vermicularia trichella
Flecken nahezu kreisförmig, graubraun mit heller Mittelzone und schwarzbrauner Umrandung. Sporenlager schwarz, in konzentrischen Kreisen angeordnet, schon mit bloßen Augen zu erkennen. Die Flecken können einen Durchmesser von einigen Zentimeter erreichen.

Colletotrichum hedericola
Runde, braune, eingesunkene Flecken. Auf den Flecken rosafarbene Sporenlager.

Bekämpfung: Was die chemische Schädlingsbekämpfung betrifft, so ist man heute kaum noch in der Lage konkrete Mittel zu nennen, da diese in kurzer Zeit schon wieder aus dem Verkehr gezogen sein können. Hier sollte man sich kurzfrisitig im Fachhandel Rat holen.



(23.02.2009)
Update: 04.08.2010 00:00:00