Mitgliederversammlung der DGHK 2014

"Hurra, wir fahren nach Frankreich"!!!
Die zweite MV im europäischen Ausland (die 1. MV war 2011 in Scheveningen) führt uns in diesem Jahr nach Rosheim ins Elsass, zu unserem langjährigen Mitglied Paul Badda und seiner Fa. DÈCOTROPIC.

Für alle Hydrokulturfreunde hier nun die neusten Daten!!!

Hydrokultur intern 02 - 2014

  • Und das sind unsere Themen:
          • Grußwort des Präsidenten
          • Leuchten für die Pflanzenanzucht und Überwinterung
          • Hydrokultur in Österreich
          • AMMON KG
          • Unsere "Grüne Woche" im Januar - Rahmenprogramm
          • Achtsamkeit im Garten
          • MV 2014 in Rosheim/Elsaß


Udo Stock

Liebe Freunde der Hydrokultur

Nach wie vor: Unsere Hydrokultur - beste Pflanzenhaltung im Innenraum

Wenn Sie sich den Beitrag im WDR angesehen, oder den Artikel in Hydrokultur intern Heft 1 vom 1. April 2014 von Stefan Hecktor über Pflanzenhaltung in Hydrokultur gelesen haben, kommen Sie zu dem Schluss, dass unsere Hydrokultur nach wie vor die beste und leichteste Pflanzenhaltung im Innenraum ist.

Hydrokultur in Österreich

Die Geschichte der Hydrokultur in Österreich beginnt, so wie in Deutschland, in den 70ern des vorigen Jahrhunderts. Nach der Gründung und dem Aufbau des Vertriebsnetzwerks der Firma "Interhydro AG" in der Schweiz durch Gerhard Baumann, der in den 1960er Jahren das erste Hydrokultur-System für Raum- und Außenbegrünung mit der Markenbezeichnung "LUWASA®-Hydrokultur" auf den Markt brachte, ist es vor allem dem österreichischen Lizenzpartner, der Firma "Prenner Importe" aus Melk/NÖ zu verdanken, dass die Hydrokultur in Österreich eingeführt und bekannt gemacht wurde. Fritz Prenner sen. stellte in den 1960ern bei der Rosenschau in Tulln das System Hydrokultur erstmals einem breiten Publikum in Österreich vor. Seit dem Jahre 1974 wurde das System Hydrokult ur unter dem Markennamen LUWASA zu einer bekannten Marke.

AMMON KG

Raumbegrünung

Der in Wien ansässige Betrieb wurde 1913 als Floristikbetrieb gegründet und wird nunmehr bereits in der 4. Generation geführt!

In den 70er Jahren begann sich Peter Ammon für die Hydrokultur zu interessieren. Ein eigener Schauraum wurde dafür eingerichtet. Publikumsmessen machten das Produkt und die Firma Ammon auch als Anbieter für Hydrokultur bekannt. Die Pflanzenpflege im Bürovervollständigte die Angebotspalette rund um die Hydrokultur. Peter Ammon engagierte sich auch in der "Fachgruppe Hydrokultur" und wurde schließlich stellvertretender Obmann.

Luftbefeuchtungsanlage "StOptimal – Plus"

mit aufgesetzter grüner Wand aus dem Hause D & S Hydrokultur

Täglich wird man in Büros mit trockener, staubiger und elektrisch aufgeladener Raumluft konfrontiert, welche zusätzlich angereichert ist mit Schadstoffen und Ausdünstungen aller Art; von Bodenbelägen, Möbeln, Druckern, Farben, Keimen, Bakterien und des Menschen ist hier die Rede. Zusätzlich werden diese Innenräume auf ca. 24°C. erwärmt, weil der Mensch bei trockener Raumluft leichter friert.

Landschaftspark

Landschaftsgärten in der Region Müritzer Seenplatte

Mitgliederversammlung der Deutschen Efeu-Gesellschaft

Horst Forytta und Verena Hoppe hatten die DEG dieses Jahr in den "Garten von Marihn" in Mecklenburg eingeladen. Für die Ausrichtung der Veranstaltung und die Führungen durch die schönen Gartenanlagen möchten wir uns bei Beiden recht herzlich bedanken.